"Die Drachen leuchteten wie Juwelen im Mondlicht. Schnee und Feuer, zwei Kreaturen aus einer Legende, zum Leben erwacht in der Umarmung der uralten Eardholzbäume von Siv.
Es war ein magischer Anblick und Sofeas Atem stockte für einen Augenblick bei dem Gedanken, auf dem Rücken eines solchen Geschöpfs durch die Leere zu fliegen."
Zitat aus "Waldtochter" von Michelle Natascha Weber

  Da es sich um einen Folgeband handelt, kann der Beitrag Spoiler zu Vorgängern enthalten! 


KLAPPENTEXT


"Eine uralte Prophezeiung erwacht im Herzen des Waldes, während das Verderben im Seelenmeer wächst.
Und einmal mehr streckt die Gefesselte ihre Klauen nach der Welt aus.

Nach ihrer Flucht aus dem Seelenmeer findet Sofea sich im Waldkönigreich Siv wieder, wo sie die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt und herausfindet, dass sich eine schauerliche Prophezeiung um ihre Geburt rankt. Unterdessen wird Vangelas im Seelenmeer Zeuge der Bedrohung, die dort wie eine Krankheit im Verborgenen gereift ist, und gerät selbst ins Visier der Blutgöttin Sangëa, die sein Onkel zu befreien trachtet. Vangelas und Sofea kämpfen erbittert darum, wieder zueinander zu gelangen, um Sangëa aufzuhalten und die zerstörerischen Träume des Königs zu beenden. Doch niemand ahnt, wie tief die Blutgöttin bereits ihre Klauen in Vangelas geschlagen hat." [Quelle: Michelle Natascha Weber]


https://selectionbooks.blogspot.com/2019/03/ophelia-scale-die-welt-wird-brennen-v.html





Kein typischer Mittelband, sondern ein echtes Highlight

Prinz über Schatten und Licht 2 - Waldtochter von Michelle Natascha Weber | Taschenbuch 14,95 € | 482 Seiten | High Fantasy


„Waldtochter“ ist der zweite Band der Reihe „Prinz über Schatten und Licht“ und stammt aus der Feder von Michelle Natascha Weber. Den Leser erwartet keinesfalls ein typischer Mittelband. Ganz im Gegenteil: Man darf sich auf ein Werk freuen, das genauso detailliert und liebevoll ausgearbeitet ist wie der Reihenauftakt. 

In diesem Mittelband entführt Michelle Natascha Weber den Leser in die wunderschöne Welt der Waldebenen, die einen bisher unbekannten Teil der Dämonenwelt darstellen. Es ist fast unmöglich, sich diesem neuen Abenteuer von Sofea und Vangelas zu entziehen. Die Autorin haucht der von ihr erschaffenen Welt mit Leichtigkeit Leben ein. Den Leser erwarten ein detailreich ausgearbeitetes Setting, überraschende Momente und unerwartete Verluste.


"Sofea rang nach Atem und Ethrea schrie auf. Der Schrei der Welt gellte durch ihren Geist, so deutlich, schmerzerfüllt und verzweifelt, dass sie schwankte und nach der bebenden Wand von Tar Gaïje fasste. Vögel flatterten aus den Bäumen auf. Dunkle Wolken aus aufgeregt krächzenden, zwitschernden Kreaturen, die in den Himmel flohen. Wind kam auf und peitschte über den unendlichen Wald hinweg. Und für einen Moment verschwand das Licht des Mondes, als hätte sich die Welt verdunkelt."
Zitat aus "Waldtochter" von Michelle Natascha Weber.
 
In diesem Band verzaubert die Autorin weniger mit ihrer farbenprächtigen Welt voller Magie. Es gibt durchaus einige starke Szenen und Bilder, die das Dämonenreich vor dem geistigen Auge entstehen lassen, der Fokus liegt aber auf dem Vorantreiben der Handlung und der Entwicklung der zwischenmenschlichen Beziehungen. Dieser zweite Band setzt auf viele Gefahren, die unsere Helden bestehen müssen. Dramatische Wendungen lassen die Hauptfiguren - und den Leser - ordentlich leiden. 

"Dein Herz gehört mir, Dämon. Ich teile dich nicht mit einer Göttin.
Und ich werde nicht zulassen, dass du es ihr opferst.
Eher reiße ich ihr das verfluchte Herz aus der Brust.
Falls sie eines besitzt."

Zitat aus "Waldtochter" von Michelle Natascha Weber.

Zudem bietet der ausgewogene Mix aus Spannung und Fantasy auch etwas für das Herz, ohne dabei in unglaubwürdige Szenarien oder Kitsch zu verfallen. „Waldtochter“ schließt nahtlos an den ersten Band an und verschärft die Gefahr rund um den Dämonenprinzen Vangelas, genauso wie seine Gefühle gegenüber der Waldtochter Sofea.


Auch im zweiten Teil Ihrer Reihe „Prinz über Schatten und Licht“ setzt Michelle Natascha Weber routiniert alle Elemente ein, die einen epischen High-Fantasy-Roman ausmachen: fantasiereiche Settings, von Magie beherrschte Szenarien sowie Götter und Dämonen, die einen grausamen Krieg führen. Von mir gibt es für diesen gelungenen Mittelband 4,5 Sterne.


 
© Zitate, Inhaltsangabe und Cover: Michelle Natascha Weber
© Bild für die Rezension: Eigene Bilder sowie von

123rf: Julenochek / Iuliia Kryvk und Pixabay: Zorro4



 
https://selectionbooks.blogspot.com/2018/12/zauberhafte-kerzen-von-purple-flames.html