„Keiner dieser Tode war glorreich gewesen. Ihr eigener würde es auch nicht sein. Die Ohnmacht legte ihre kalten, tröstlichen Arme um sie und zog sie in eine Finsternis hinab, aus der sie vielleicht nicht mehr erwachen würde.“
Zitat aus "Der Kuss der Krähe 2 - Zarenfluch" von Isabel Clivia

  Da es sich um einen Folgeband handelt, kann der Beitrag Spoiler zu Vorgängern enthalten! 


KLAPPENTEXT

"Auf der Flucht vor der falschen Zarin wird der Attentäter Juran mehr und mehr zu Vasilisas Fels in der Brandung. Durch ihn lernt sie nicht nur ihr Land und dessen Bewohner von einer ganz anderen Seite kennen, sondern auch sich selbst. Doch der magische Pakt, der Juran und sie aneinander bindet, lässt Vasilisa an der Aufrichtigkeit seiner Gefühle zweifeln. Wird er wirklich bis zum Schluss an ihrer Seite stehen? Schließlich gilt es noch immer, das Reich von ihrer bösen Schwester zu befreien und die Regentschaft zurückzugewinnen… " 
[Quelle: Carlsen Verlag]

https://selectionbooks.blogspot.com/2019/06/der-kuss-der-krahe-1-zarenthron-von.html





 Rezension | unbezahlte Werbung 

Düster, spannend und magisch

Der Kuss der Krähe - Zarenfluch von Isabel Clivia (Band 2 / Finale) | Carlsen Verlag | 489 Seiten | eBook 4,99 € | Fantasy Jugendbuch |


"Zarenfluch" ist der zweite und zugleich finale Band der Reihe „Der Kuss der Krähe" und stammt aus der Feder von Isabel Clivia. Die Autorin entführt den Leser erneut in eine düstere Fantasywelt, die mit einem  russisch angehauchten Setting und viel Spannung überzeugt.

Die Zeiten sind hart und Vasilisa lernt während ihrer Flucht immer mehr über ihr eigenes Land. Schreckliche Wahrheiten offenbaren sich und die Zeit drängt. Denn ohne ihren eigenen Körper wird Vasilisa nie wieder auf dem Zarenthron sitzen. Doch außer ihr kann niemand den drohenden Zerfall des Reiches und den Tod vieler Magier aufhalten. Ausgerechnet der Attentäter Juran bleibt beständig an Vasilisas Seite. Intrigen und Verrat pflasterten einst den Weg zum Thron und nun soll ausgerechnet ein Auftragsmörder die einzige Person sein, der Vasilisa trauen kann, um ihren Thron zurückzugewinnen. 
 
Der Einstieg in das Buch ist mir dank des angenehmen Schreibstils der Autorin sehr leicht gefallen. Der zweite Band schließt nahtlos an das Ende des Reihenauftakts an. Isabel Clivia macht es dem Leser leicht, sofort wieder in ihrer düsteren Fantasywelt zu versinken. Die Reise beginnt im Kerker des Zarenpalasts, wodurch schon auf den ersten Seiten Spannung aufkommt. Der Spannungsbogen wird konstant bis zum Ende des Buches gehalten, da der Plot mit einigen überraschenden Wendungen punktet. Der Leser taucht noch tiefer in die Welt des Zarenreiches ein, erfährt schreckliche Geheimnisse, kämpft an der Seite von Vasilisa, erlebt Verluste und Momente der Hoffnung. Auch die Charaktere wurden gut gezeichnet und man bekommt einen tieferen Einblick als im ersten Band. Meine Favoriten unter den Nebenfiguren sind ganz klar die mutige und loyale Jekaterina und der Schlüsselflüsterer Kirill. Besonders gut hat mir die Entwicklung von Vasilisa gefallen, die mehr und mehr zu der Zarin wird, die ihr Volk braucht. Mein einziger Kritikpunkt sind die kleinen Längen, die kurz vor dem Finale auftreten. Mir persönlich waren einige Szenen und Dialoge zu ausführlich, da die Handlung dadurch nicht so stark vorangetrieben wird, wie zuvor. Das schnelle Tempo der restlichen Handlung hatte mir wahnsinnig gut gefallen und kurz vor dem Finale wurde man beim Lesen etwas ausgebremst. Abgesehen von diesem wirklich kleinen Kritikpunkt hat Isabel Clivia ein starkes Debüt geschaffen, das für alle Fans von düsterer Jugendfantasy absolut lesenswert ist.

Mit "Zarenfluch“, dem zweiten und zugleich finalen Band der Reihe "Der Kuss der Krähe", entführt die Autorin Isabel Clivia den Leser erneut in eine düstere Fantasywelt voller Machtspiele, Intrigen und Gefahren. Den Leser erwartet ein spannendes Finale voller überraschender Wendungen. Von mir gibt es für dieses zugleich düstere und magische Werk 4 Sterne und eine Leseempfehlung für alle Fans von düsterer Jugendfantasy.


Der Kuss der Krähe - Zarenfluch von Isabel Clivia
© © Cover, Zitate, Inhaltsangabe: Carlsen Verlag
© Bilder für Collage: Pixabay:
GORBACHEVSERGEYFOTO, Comfreak, KELLEPICS
© Collage: Nadine Winter