Heute habe ich 10 Kurzmeinungen für euch ❤

Mein absolutes Highlight war "Nevermoor - Das Geheimnis des Wunderschmieds". 
Zwei Bücher konnten mich leider nicht überzeugen.










„Das Geheimnis des Wunderschmieds" ist der zweite Band der Reihe "Nevermoor" und stammt aus der Feder von Jessica Townsend. Bereits der Reihenauftakt konnte mich begeistern, aber mit der Fortsetzung übertrifft die Autorin sich selbst. Diese Reihe ist bei mir auf Platz zwei meiner Lieblingsreihen gerutscht, direkt hinter „Harry Potter“. Tatsächlich gibt es ein paar Parallelen zu „Harry Potter“, doch Jessica Townsend hat insgesamt etwas ganz Neues geschaffen und entführt den Leser in eine fantastische magische Welt voller origineller Ideen. Es ist fast unmöglich, sich nicht in die bunte magische Welt zu verlieben, die Jessica Townsend erschaffen hat.   Mehr erfahren →




Leichte Fantasy für Zwischendurch: Mit dem Einzelband "Das Herz der Nacht" zieht Fabienne Siegmund den Leser tief in ein magisches Zirkusreich voller Wunder und Gefahren. Diese ruhige märchenhafte Geschichte voller Träume, Wunder, Tragik und Melancholie hat sich in mein Herz geschlichen. So sehr, dass nach dem eBook noch das Hardcover bei mir eingezogen ist.   Mehr erfahren →





"Die letzte Generation" ist der erste Band der Reihe "Cat & Cole" und stammt aus der Feder von Emily Suvada. Die Autorin konnte mich mit diesem Reihenauftakt richtig begeistern. Emily Suvada entwirft eine Zukunftsversion voller faszinierender Technik, die den Körper des Menschen verändert. Der Plot gleicht einem Actionfilm. Es geht Schlag auf Schlag - brutal, grausam und teilweise blutig. Die Autorin treibt die Geschichte mit einem rasanten Tempo voran, schafft es aber trotzdem noch, die technischen Details sehr ausführlich zu beschreiben. Für mich ist "Die letzte Generation" eine der besten Dystopien im Bereich Jugendliteratur.









„Dry" ist ein Einzelband und stammt aus der Feder von Neal Shusterman und Jarrod Shusterman. Da Neal Shusterman mich bereits mit seinen Reihen "Vollendet" und "Scythe" überzeugen konnte, musste ich sein neues Werk unbedingt lesen, das in Zusammenarbeit mit seinem Sohn entstanden ist. Mit "Dry" haben Neal und Jarrod Shusterman ein erschreckend realitätsnahes Zukunftsszenario geschaffen. Einmal angefangen, kann man sich der Geschichte kaum noch entziehen. Wer noch an das Gute geglaubt hat, wird spätestens nach dem Lesen von "Dry" darüber erschüttert sein, wie schnell eine funktionierende Zivilisation zusammenbrechen kann. Mehr erfahren →




„Davor und Danach - Überleben ist nicht genug" ist ein Einzelband und stammt aus der Feder von Nicky Singer. Mit dieser Dystopie hat die Autorin eine mitreißende Geschichte inmitten eines düsteren Zukunftsszenarios geschaffen. Das Buch ist eine emotionale Achterbahnfahrt und konnte mich begeistern, auch wenn das Ende heftig ist und mich völlig zerstört zurückgelassen hat.   Mehr erfahren →




Noch spannender, noch komplexer, noch härter, noch brutaler: Mit "Die letzte Tür tötet" hat die Autorin Vic James einen starken Mittelband der Reihe "Dark Palace" geschaffen, der den Reihenauftakt in mehr als einem Punkt übertrifft. Die Autorin entwirft eine düstere Welt  voller Machtspiele, Intrigen und Gefahren. Vic James gelingt es meisterlich, dieser grausamen Welt Leben einzuhauchen und Bilder im Kopf des Lesers entstehen zu lassen.   Mehr erfahren →




"Über uns das Licht" ist ein Einzelband und stammt aus der Feder von Alisha Mc Shaw und Katharina Groth. Da ich Dystopien liebe, konnte ich an diesem Buch nicht vorbeigehen. Alleine schon die Innengestaltung ist wunderschön. Auch inhaltlich kann das Buch überzeugen. Der Mix aus Dystopie mit leichten Science Fiction Elementen hat mir gut gefallen. Vor allem das Ende hat es in sich. Es ist wirklich heftig, aber irgendwie auch total genial. Ein Ende, das sehr mutig ist, und mit Sicherheit nicht bei jedem auf Gefallen stößt. Aber gerade das Ende macht dieses Buch so außergewöhnlich. 

"Die Krone der Dunkelheit" ist ein Reihenauftakt und stammt aus der Feder von Laura Kneidl. Da die Autorin mich schon mit ihren anderen Werken überzeugen konnte, war ich sehr gespannt auf ihr neues Buch. Der Einstieg ist mir leicht gefallen, allerdings dauert es schon etwas, bis die Geschichte an Fahrt aufnimmt. Die Plot wirkt durchdacht und die Handlung konnte mich mitreißen. Auch die Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und haben ihre Ecken und Kanten. Nur ab und an haben sich kleine Längen eingeschlichen. Daher hoffe ich auf einen etwas rasanteren zweiten Band, denn die Geschichte hat noch viel Potenzial.








Auf "Frostfeuer" von Kai Mayer hatte ich mich wahnsinnig gefreut, da der Klappentext mich magisch angezogen hatte. Leider konnte mich die Geschichte nicht so sehr begeistern wie erhofft. Der Plot ist recht flach, ohne große Überraschungen. Auch die Charaktere werden recht blass dargestellt und haben keine Emotionen in mir geweckt. Mir war leider keiner der Protagonisten so richtig sympathisch, weshalb ich nicht mitfiebern konnte.








"Die Schönste im ganzen Land" habe ich zweimal angefangen, doch leider konnte das Buch mich überhaupt nicht fesseln. Der Schreibstil ist trocken und sehr beschreibend. Es entstehen beim Lesen keine Emotionen und auch die Anreden fand ich sehr befremdlich. Insgesamt ist mir beide Mal schon nach zehn bis zwanzig Seiten die Lust auf das Buch verloren gegangen und ich habe es zur Seite gelegt. Da mir schon der Einstieg nicht gefallen hat, werde ich das Buch nicht weiterlesen.




© Buchcover, Zitate und Inhaltsangaben: Die Rechte liegen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags bei den jeweiligen Verlagen, Autoren oder Designern. © Bildmaterial für Collagen: Eigene Bilder sowie Bilder von Pixabay: OpenClipart-Vectors, mohamed_hasan, _Marion, jackmac34 | Fotolia, grape_vein   | © Collagen: Nadine Winter





Neuerscheinungen im Juli 2019 ❤


https://selectionbooks.blogspot.com/2019/06/neuerscheinungen-im-juli-2019-19-neue.html