»Dorne hat keinen König. Sagt das eurem Bruder.«
»Das werde ich«, erwiederte Rhaenys, »doch wir werden zurückkommen,
Fürstin, und das nächste Mal mit Feuer und Blut.«" 
Zitat aus "Feuer und Blut - Erstes Buch" von George R.R. Martin


KLAPPENTEXT

"Wie alles begann! Die packende Vorgeschichte um die Herrschaft des Königshauses Targaryen.

Was für Tolkiens Fans das Silmarillion ist, erscheint nun von George R.R. Martin – die epische Vorgeschichte von »Das Lied von Eis und Feuer« / »Game of Thrones«! Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie überstanden Rebellion und Bürgerkrieg – bis Robert Baratheon den irren König Aerys II. vom Eisernen Thron stürzte. Dies ist die Geschichte des großen Hauses Targaryen, niedergeschrieben von Erzmaester Gyldayn, transkribiert von George R.R. Martin." [Quelle: Verlagsgruppe Random House]





 Rezension | unbezahlte Werbung 

Langatmig und einschläfernd - eine herbe Enttäuschung


Feuer und Blut - Erstes Buch von George R.R. Martin | Penhaligon Verlag | 896 Seiten | Hardcover 26,00 € |


Ich liebe „Game of Thrones“ und war wahnsinnig gespannt auf „Feuer und Blut“ von Georg R.R. Martin. Leider war mir trotz des Klappentextes nicht klar, was mich wirklich erwartet - kein Roman, sondern eine trockene Aneinanderreihung von historischen Fakten. 
 
Der Einstieg war mir noch leicht gefallen, da ich zuerst dachte, der trockene Beginn des Buches wäre die Einleitung. Leider war dem nicht so. Ich hatte mich wirklich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut und die Enttäuschung ist nun riesig. Über achthundert Seiten historische Fakten, die (zumindest auf den ersten 150 Seiten) einfach lieblos aneinandergereiht werden. Schon auf Seite 46 war ich unglaublich frustriert und traurig, denn so hatte ich mir das Buch nicht vorgestellt. Selbst mein Lateinbuch ist spannender als „Feuer und Blut“. Für alle GOT Fans, die auf Geschichtsbücher stehen, kann ich dieses Buch empfehlen. Für mich ist „Feuer und Blut“ ein Flop auf ganzer Linie, was mich wirklich sehr traurig macht, denn ich hatte mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut.



Feuer und Blut - Erstes Buch von George R.R. Martin
© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Verlagsgruppe Random House 
© Bilder: Nadine Winter