Die Gabe – so wie die Blinden sie gebrauchten – wird als Spott betrachtet. Sie wird zu sehr mit ihnen in Verbindung gebracht. Mit Verrottung und Zerstörung. Sogar mit dem Verlust unserer Seele, behauptet das Volk unter dem Eis im Norden.“
Zitat aus "Die Rabenringe - Fäulnis" von Siri Pettersen


KLAPPENTEXT

Zweiter Band der Reihe - kann Spoiler zu Band 1 enthalten

"Hirka hat Ymsland durch die Steintore verlassen – auch in der Hoffnung, ihre Wurzeln zu finden. Sie ist in der fremden Welt der Menschen gelandet – unserer Welt – und wird von einem der gefürchteten Blinden verfolgt, einem ehemaligen Kriegsherrn namens Graal, der die tödliche Fäulnis verbreiten soll. Für Graal könnte sie der Schlüssel zur Freiheit nach Ym sein. Nach und nach begreift Hirka, dass ihre Flucht sinnlos war – nicht sie ist diejenige, die die Fäulnis verbreitet, sondern die Totgeborenen, die Blinden. Weit weg von der alten Heimat ist sie erneut die Gejagte und kann nicht auf Hilfe ihres Freundes Rime, dem Ratsmitglied von Ym, hoffen …" [Quelle: BücherWege Vertrieb]

https://selectionbooks.blogspot.com/2018/01/die-grimm-chroniken-die-apfelprinzessin.html





 Rezension | unbezahlte Werbung 

Ein rundum perfekt gelungener Mittelband voller Überraschungen


Die Rabenringe 2 - Fäulnis von Siri Pettersen | Arctis Verlag | 544 Seiten | Hardcover 20,00 € | Fantasy|


„Fäulnis“ ist der zweite Band der Reihe „Die Rabenringe“ und stammt aus der Feder von Siri Pettersen. Da der Reihenauftakt mich rundum begeistern konnte war der Mittelband eines meiner Must-reads in diesem Jahr. Auch in dieser Fortsetzung zeigt die Autorin, wie talentiert sie ist. Ein lockerer Schreibstil, viel Spannung und eine Überraschung nach der anderen lassen das Leserherz höherschlagen.
 
Um Ymsland und insbesondere Rime zu retten ist Hirka durch die Rabenringe gegangen. Die Menschenwelt, in der sie daraufhin landet, ist vollkommen anders als ihre Heimat. Eine fremde Sprache, unverständliche Sitten und unbekannte Technologien erschweren das Eingewöhnen in die neue Welt. Doch die schlimmste Überraschung wartet noch auf Hirka: Niemand ist sicher, weder in Ymsland, noch in der Menschenwelt. Denn auch in der Menschenwelt lauert die Fäulnis. Ausgerechnet Graal, ein mächtiger Blinder, wird auf Hirka aufmerksam und lässt nichts unversucht, um sie in seine Fänge zu bekommen.


Der Einstieg in den zweiten Band ist mir dank des einfachen und lockeren Schreibstils sehr leicht gefallen. Die Autorin hat die Gabe, sehr einnehmend zu schreiben. Das Buch lässt sich sehr angenehm lesen und Siri Pettersen erweckt die Welt und ihre Charakter mit Worten zum Leben. Sie versteht es perfekt, der von ihr geschaffenen Welt Leben einzuhauchen und den Leser auf eine spannende Reise zu entführen. Zu Beginn war ich ein wenig enttäuscht, dass der Hauptteil dieses Bandes in unserer Welt spielt und es dadurch weniger zu entdecken gibt. Doch die Autorin schildert ganz fantastisch die Sichtweise von Hirka auf unsere "tote" Welt. Viele Gedanken von Hirka haben mich zum Nachdenken gebracht, einige aber auch zum Schmunzeln. Siri Pettersen baut geschickt Fantasy-Elemente und jede Menge Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen ein. Dadurch habe ich meine anfängliche Enttäuschung sehr schnell vergessen. Die Geschichte von Hirka hat mich auch in diesem Mittelband mitgerissen und begeistert. Zwischendurch darf der Leser immer wieder einen Blick nach Ymsland werfen und das Geschehen dort verfolgen. Denn nicht nur Hirka schwebt in Gefahr, auch Rime hat mit unzähligen Problemen zu kämpfen. Der Leser wird auch in diesem Band tief in das Geschehen gezogen und erst auf der letzten Seite wieder freigegeben. Die Handlung wird noch ein klein wenig komplexer als im Reihenauftakt und insgesamt ist dieser Band "erwachsener" als viele andere Jugend-Fantasybücher. Es gibt ein paar blutige Szenen, eine verstrickte Handlung und nichts ist so, wie es auf den ersten Blick erscheint.


"Die Rabenringe - Fäulnis" von Siri Pettersen ist ein fulminanter Mittelband rund um eine mutige Heldin, die mit ihrer natürlichen Art und einer authentischen Entwicklung begeistert. Eine komplexe Handlung, starke Charaktere und unvorhersehbare Wendungen lassen das Leserherz höherschlagen. Von mir gibt es die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!


Die Rabenringe - Fäulnis von Siri Pettersen
© Cover, Zitate, Inhaltsangabe: Arctis Verlag
© Bildmaterial: Shutterstock, Africa Studio | Pixabay, Alexas_Fotos
© Collagen: Nadine Winter