Heute habe ich 12 Kurzmeinungen für euch ❤


Der Januar hat mir wieder einiges an Lesefutter beschert und es waren echt tolle Bücher dabei.
Insgesamt habe ich 12 Kurzmeinungen für euch. Am besten gefallen hat mir

"Throne of Glass" von Sarah J. Maas

Vier Bücher konnten mich leider nicht überzeugen.











 

1. Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Blütenzauber von Regina Meissner

"Der Fluch der sechs Prinzessinen - Blütenzauber" von Regina Meissner ist eine zauberhafte Adaption von "Die Schöne und das Biest". Mir persönlich gefällt diese düstere Variante durch das Thema Schuld und Vergebung sogar besser als das Originalmärchen. Daher gibt es von mir fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.   (Mehr erfahren...)


 


2. Die Grimm-Chroniken - Asche, Schnee und Blut von Maya Shepherd (Band 2)

Spannend und düster: „Asche, Schnee und Blut“ ist eine gelungene Fortsetzung der neuen Buchserie „Die Grimm-Chroniken“. Lasst euch von Maya Shepherd in ihre düstere Märchenwelt entführen, in der nichts so ist wie es scheint oder wie wir es aus den Originalmärchen kennen.   (Mehr erfahren...)



 

3. Celaenas Geschichte von Sarah J. Maas (Vorgeschichte zur Reihe)

„Celaenas Geschichte“ ist ein Muss für alle „Throne of Glass“ Fans oder Leser, die es noch werden wollen. Wer Badass Charakter mag, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. Die Autorin punktet mit einem wunderbar bildhaften Schreibstil und starken Charakteren. Das Buch beinhaltet fünf Novellen, die alle aneinander anknüpfen. Dadurch hat man das Gefühl, ein normales Buch zu lesen und keine Novellen.   (Mehr erfahren...)



4. Throne of Glass - Die Erwählte von Sarah J. Maas (Band 1)

Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie: Die Reihe „Throne of Glass“ gehört auf jeden Fall ins Bücherregal. Dieser Reihenauftakt von Sarah J. Maas bietet alles, was das Leserherz höherschlagen lässt: einen fantastischen Schreibstil, facettenreiche Charaktere, Magie und Spannung.     (Mehr erfahren...)




 

5. Radioactive - Die Vereinten von Maya Shepherd (Band 4)

Auch „Die Vereinten“, der finale Band der Radioactive-Reihe von Maya Shepherd, kann ohne Probleme mit seinen Vorgängern mithalten und punktet mit viel Spannung und überraschenden Wendungen. Von mir gibt es für die komplette Reihe fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.      (Mehr erfahren...)








 


6. Pheromon - Sie riechen dich (Band 1)

„Pheromon – Sie riechen dich“ ist ein mitreißender Reihen-Auftakt von Rainer Wekwerth und Thariot. Zwei Handlungsstränge, die hundert Jahre auseinander liegen, sorgen für viel Spannung. Wer Jugendbücher mit Science Fiction-Elementen mag, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen..   (Mehr erfahren...)




7. Escape von Jennifer Rush (Band 1)

„Escape" von Jennifer Rush ist ein toller Jugendthriller für Zwischendurch. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig, wodurch sich das Buch sehr schnell lesen lässt. Die Geschichte beginnt recht langsam, nimmt aber stetig Fahrt auf. Das Geheimnis um die im Keller gefangenen Jugendlichen konnte mich bis zur letzten Seite fesseln, sodass ich den zweiten Band direkt im Anschluss gelesen habe. 



 

8. Hide von Jennifer Rush (Band 2)

"Hide" ist der zweite Band von "Escape". An dieser Reihe mag ich das leichte Jason Bourne-Feeling unglaublich gerne. Nur dass es hier nicht um einen Agenten geht, sondern um mehrere. Der zweite Band punktet mit viel Spannung und überraschenden Wendungen. Eine tolle Reihe für alle Jason Bourne Fans!










9. Nebelsilber von Tanja Heitmann (Einzelband)

"Nebelsilber" von Tanja Heitmann beginnt unglaublich vielversprechend. Die Autorin punktet mit einem fantastischen bildgewaltigen Schreibstil. Die Schauplätze sind zugleich wunderschön und beängstigend. Die düstere Atmosphäre ist die ganze Zeit über spürbar und verursacht Gänsehaut. Leider ist der Mittelteil des Buches recht langatmig und das Ende ließ mich komplett enttäuscht zurück. Es bleiben einfach zu viele Fragen offen und ich konnte das Buch nicht mit einem zufriedenen Gefühl abschließen.



10. Der Kuss des Zentauren von Dana Graham

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des angenehmen Schreibstils der Autorin sehr leicht gefallen. Ich hatte alles sofort vor den Augen und bin in der Geschichte versunken. Obwohl mir die Grundidee des Buches sehr gut gefallen hat, konnte mich die Geschichte nicht fesseln. Das Buch ist wirklich gut geschrieben, aber mir persönlich fehlten spannende Elemente oder überraschende Wendungen.











11. Symantriet - Das Erbe der Vergangenheit von C.I. Harriot (Band I)

„Symantriet - Das Erbe der Vergangenheit“ von C.I. Harriot punktet mit einigen guten Ansätzen und viel Spannung. Leider bleiben am Ende viele Fragen offen und das bestehende Potenzial wird nicht genutzt. Die Geschichte ist insgesamt sehr düster und teilweise zu brutal, bzw. zu detailliert. Ich hatte mich wahnsinnig auf das Buch gefreut, kann letztendlich aber nur zwei Sterne vergeben.       (Mehr erfahren...)








 

12. Rotkäppchen & der Hipster-Wolf von Nina MacKay (Band I)

„Rotkäppchen und der Hipster-Wolf" hat leider überhaupt nicht meinen Geschmack getroffen. Die Charaktere kamen mir durch die Reihe weg blass und oberflächlich vor. Auch witzige Grundton des Buches konnte bei mir nicht punkten, da ich vieles einfach nur überzogen fand. Dieses Buch muss man definitiv mögen. Da ich das Buch abgebrochen habe, gibt es von mir keine Bewertung.




  Kennt ihr eines der Bücher? Was war euer letztes Highlight-Buch?  








Neuerscheinungen im März ❤


https://selectionbooks.blogspot.com/2018/02/neuerscheinungen-jugendbucher-marz-2018.html

Sucht ihr neues Futter für eure Wunschlisten?
Im März erscheinen einige richtig tolle Bücher!







Anmerkung: Die Coverrechte liegen beim genannten Verlag oder Autor.