Radioactive - Die Vereinten von Maya Shepherd (Band 4 / Finale)
Taschenbuch 12,99 € | 408 Seiten | Dystopie



Gibt es Hoffnung für die Liebe?
Gibt es Hoffnung für ein Leben ohne die Legion?

Cleo ist mit den Freiheitskämpfern die Flucht aus der Zentrallegion gelungen. Allerdings bedeutet das noch lange keinen Sieg für die Liebe, denn Finn verhält sich ihr gegenüber abweisend. Cleo versteht nicht wie es zu dem Bruch zwischen ihnen kommen konnte. Die Legion plant die endgültige Vernichtung der Rebellen, dafür ist ihnen jedes Mittel recht. Betrug, Folter und Mord stehen an der Tagesordnung und fordern ein Opfer nach dem anderen. Die Rebellen sehen sich einem übermächtigen Feind gegenüber. Lohnt es sich für die Freiheit zu kämpfen, wenn der eigene Tod bereits festzustehen scheint?








https://selectionbooks.blogspot.de/2017/07/rezension-radioactive-die-verstoenen.html



Rasantes Finale voller überraschender Wendungen


Da „Radioactive“ von Maya Shepherd zu meinen Lieblingsreihen zählt, musste natürlich auch der finale Band bei mir einziehen. Die komplette Reihe wurde nicht nur mit neuen Covern ausgestattet, sondern auch inhaltlich überarbeitet. Da ich die Reihe liebe, war ich wahnsinnig gespannt auf das Ende der Geschichte. Und ich wurde nicht enttäuscht: Die Autorin überzeugt mit einem rasanten Finale, actionreichen Szenen und überraschenden Wendungen.

Cleo konnte zusammen mit ihrer Mutter und den Freiheitskämpfern aus der Zentrallegion fliehen. Doch zurück bei den Rebellen erwartet sie eine furchtbare Überraschung. Aus unerfindlichen Gründen verhält sich Finn Cleo gegenüber kühl und distanziert. Ihre Liebe scheint in einer Welt voller Angst und Überlebenskämpfe keinen Bestand zu haben. Während Cleo mit ihrer Trauer zu kämpfen hat, gelingt es der Legion die Rebellen in eine Falle zu locken. Der Feind scheint unbesiegbar zu sein, denn die Legion verfügt über unzählige Waffen und Druckmittel wie Wasser und Nahrung. Das Ende der Rebellen scheint unausweichlich zu sein.

Da ich den dritten Band erst vor kurzer Zeit gelesen hatte, konnte ich mich von Anfang an gut in der finalen Geschichte orientieren. Der wunderbar lockere Schreibstil von Maya Shepherd macht es dem Leser leicht, sofort in der von ihr erschaffenen Welt zu versinken. Da ich diese Reihe liebe, konnte ich es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Cleo und Finn weitergeht. Dank vieler bildhafter Beschreibungen hat man direkt Bilder im Kopf und kann sich dem Buch nicht mehr entziehen. Damit es bis zum Schluß spannend bleibt, hat sich die Autorin einiges einfallen lassen. Überraschende Wendungen und actionreiche Szenen schaffen viel Spannung. Gerade das letzte Viertel des Buches ist sehr rasant und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Das Ende ist abgeschlossen, bietet aber durchaus noch Potenzial für weitere Bände oder eine komplett neue Reihe. Im Januar hat die Autorin auf ihrer Facebookseite verraten, dass tatsächlich für die Zukunft weitere Geschichten  aus dem Radioactive-Universum geplant sind.




Auch „Die Vereinten“, der finale Band der Radioactive-Reihe von Maya Shepherd, kann ohne Probleme mit seinen Vorgängern mithalten und punktet mit viel Spannung und überraschenden Wendungen. Von mir gibt es für die komplette Reihe fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.





 

5 von 5 Sterne


Radioactive - Die Vereinten