Die Wandler - Der Kuss des Wandlers von Lena Klassen (Band 1)
Eisermann Verlag | ebook 4,99 € | 468 Seiten | Fantasy Jugendbuch



Ein Volk aus einer anderen Welt. Ein dunkles Wesen mit unvorstellbarer Macht.
Und eine junge Geigerin, die kein Wunderkind ist - oder vielleicht doch?

Als Kiara mit eigenen Augen sieht, dass sich ihr Geigenlehrer in eine Elster verwandeln kann, ist in ihrem Leben nichts mehr, wie es war. Denn seit vielen tausend Jahren leben die Wandler unerkannt in unserer Mitte – und Kiara ist eine von ihnen. In dem Kampf der beiden verfeindeten Wandler-Clans fällt ihr eine gefährliche Aufgabe zu: Sie soll sich in Prag unter die neuen Schüler des gegnerischen Clans mischen und den Skorpionkönig finden, bevor er sein tödliches Potenzial entfaltet. Dabei will Kiara doch nur ihre Vogelgestalt entdecken und fliegen. Und für ihre Mission ist es auch nicht gerade hilfreich, dass sie sich gleich am ersten Tag verliebt ...







Grandioses Reihen-Auftakt, der den Leser bis zur letzten Seite fesselt


Da Lena Klassen mich mit „Wild“ und „Wach“ absolut begeistern konnte, ist mir ihr Reihen-Auftakt „Der Kuss des Wandlers“ direkt ins Auge gefallen. Ehrlich gesagt bin ich kein Fan von Geschichten rund um Gestaltenwandler, da der Markt in diesem Bereich schon sehr gesättigt ist. Aber da die genannten Bücher der Autorin mir lange im Kopf geblieben sind, konnte ich an dieser neuen Reihe nicht vorbeigehen. Ich habe mit gemischten Gefühlen angefangen zu lesen und konnte das Buch schon nach den ersten Kapiteln nicht mehr aus der Hand legen. Lena Klassen hat mit „Der Kuss des Wandlers“ einen vielversprechenden Reihen-Auftakt mit Suchtpotenzial geschaffen.

Obwohl Kiara sich für eine eher mittelmäßige Geigerin hält, bekommt sie eine Einladung zu einer renommierten Akademie für Wunderkinder. Doch es wird noch seltsamer: Kiaras Welt wird völlig auf den Kopf gestellt, als ihr Geigenlehrer sich vor ihren Augen in eine Elster verwandelt. Laut ihm soll Kiara eine Wandlerin sein, die für eine wichtige Mission ausgewählt wurde. Sie soll an der Akademie in Prag als Spionin tätig werden. Denn die Welt der Wandler splittet sich in zwei Clans, die Schlangen und die Skorpione. Kiara gehört zum Clan der Schlangen und soll in der Akademie der Skorpione den Skorpionkönig finden, bevor dieser sich seiner Fähigkeiten bewusst wird. Schnell gerät die junge Wandlerin zwischen die Fronten. Machtspiele, Intrigen und Lügen stellen alles auf den Kopf, was sie zu wissen glaubte. Zudem fühlt sie sich zu einem ihrer Erzfeinde hingezogen und gerät immer mehr in Gefahr.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des fantastischen Schreibstils der Autorin sehr leicht gefallen. Locker und flüssig geschrieben fliegt man regelrecht durch die Seiten. Dank vielen bildhaften Beschreibungen entstehen direkt Bilder im Kopf und man versinkt schnell in der Geschichte. Die Charaktere wurden mit viel Herzblut erschaffen. Alle Protagonisten sind facettenreich und haben ihre Ecken und Kanten, wodurch sie gut im Kopf bleiben. Zudem wirken die Charaktere alle sehr authentisch und lebendig, fast schon wie aus dem richtigen Leben gegriffen. Die Rollenverteilung habe ich zwar relativ schnell durchblickt, was dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch getan hat. Normalerweise mag ich Liebesgeschichten nicht besonders, aber in Kiaras Fall konnte ich nicht anders, als mit ihr mitzufühlen. Lena Klassen zieht den Leser tief in Kiaras Gefühlswelt und bringt Liebe, Wut, Angst und Unsicherheit so authentisch rüber, dass man mitfiebern muss. Kiaras Gefühle wirken dadurch sehr greifbar und lassen den Leser teilweise aufgewühlt zurück. Das Setting hat mir ebenfalls gut gefallen. Die Geschichte spielt zum größten Teil in Prag und der Autorin gelingt es perfekt, verschiedene Schauplätze in die Geschichte einfließen zu lassen. Die Geschichte beginnt recht ruhig, da man zuerst Kiara, ihre Familie und ihr Leben in Deutschland kennenlernt. Mit ihrer Ankunft in Prag nimmt die Geschichte Tempo auf und gipfelt in einem spannenden Finale. Der Autorin gelingt es im Laufe der Handlung perfekt die Waage zu halten zwischen Romantik und Spannung. Ich konnte das Buch dadurch nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem Tag gelesen. Da ich mich in der Regel gegen Bücher über Gestaltenwandler sperre, kann ich kaum Vergleiche zu anderen Büchern ziehen. Für mich persönlich ist „Der Kuss der Wandler“ ein Highlight-Buch und ich warte sehnsüchtig auf den zweiten Band, der im März 2018 im Eisermann Verlag erscheint.



Der Reihen-Auftakt „Der Kuss des Wandlers“ von Lena Klassen ist ein packendes Buch mit absoluter Sogwirkung. Die Autorin punktet mit einem mitreißenden Schreibstil und starken Charakteren, die im Kopf bleiben. Spannung, Verrat, Liebe und Romantik lassen das Leserherz höherschlagen. Ich freue mich schon sehr darauf, im zweiten Band wieder in der Welt der Wandler abzutauchen und zu erfahren, wie es mit Kiara weitergeht.





 

5 von 5 Sterne


Die Wandler - Der Kuss des Wandlers