Heute habe ich 8 Kurzmeinungen für euch ❤


Durch unseren Umzug hatte ich im Dezember leider kaum Zeit zum Lesen. Da ich aber über Weihnachten
krank im Bett lag, konnte ich letztendlich doch noch ein paar Bücher von meiner Leseliste streichen.

Mein Highlight war  Wintersong  dicht gefolgt von Kiss of Fay

Zwei Bücher konnten mich leider nicht überzeugen.










1. Wintersong von S. Jae Jones (Band 1)

Märchenhaft, düster und faszinierend: „Wintersong“ von S. Jae Jones ist ein sehr spezielles Jugendbuch, das die Geister scheiden wird. Für mich persönlich ist der erste Band der Dilogie ein richtiges Highlight. Das Buch ist unglaublich atmosphärisch und düster. Die Geschichte lebt weniger von der Handlung, sondern mehr von den Emotionen, die beim Lesen entstehen. Wer auf der Suche nach etwas Besonderen ist und es gerne düster mag, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. (Mehr erfahren...)










2. Das Geheimnis der Feentochter - Kiss of Fay von Maria M. Lacroix (Band II)

Düster, spannend und magisch: „Kiss of Fay“ von Maria M. Lacroix ist ein starker Mittelband der Reihe „Das Geheimnis der Feentochter“. Der Reihen-Auftakt war bereits sehr vielversprechend, aber die Fortsetzung wurde perfekt umgesetzt. Von mir gibt es die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung. Ich danke der Autorin für diese wundervolle Reise in das Land der Fay und freue mich schon darauf, im dritten Band wieder in dieser Welt versinken zu können.  (Mehr erfahren...)







 


3. Bird & Sword von Amy Harmon (Band 1)

"Bird & Sword" hatte ich bei der Blogtour gewonnen und war wahnsinnig gespannt auf die Geschichte hinter dem wundervollen Cover. Schon die Leseprobe konnte mich begeistern. Die Geschichte wurde insgesamt sehr schön und teilweise sogar märchenhaft umgesetzt. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Mein einziger Kritikpunkt ist der Prinz, der mir leider manchmal nicht ganz so sympatisch war.



4. Constellation - Gegen alle Sterne von Claudia Gray (Band 1)

„Constellation – Gegen alle Sterne“ von Claudia Gray ist ein spannender Reihen-Auftakt für alle jugendlichen Fans von Weltraumabenteuern. Der Charakter des Mechs (Roboter) Abel wurde sehr gut ausgearbeitet und auch seine Entwicklung ist authentisch. Die Geschichte ist gerade durch den Umstand sehr ansprechend, dass Abel wirklich wie eine Maschine denkt und handelt. Neben unvorhersehbaren Wendungen sorgt gerade die Entwicklung von Abel für Spannung. (Mehr erfahren...)




 5. Rebellious Hearts - Lovestory für dich von Sarah Nisse (Einzelband)

„Rebellious Hearts – Lovestory für dich“ von Sarah Nisse ist ein gelungener Mix aus Liebesgeschichte und Jugend-Thriller. Die Idee mit der App und dem Spiel BrotherHood macht neugierig und auch die Umsetzung ist lesenswert. Besonders interessant ist der politische Hintergrund, der zum Nachdenken anregt. (Mehr erfahren...)




6. Die Magie der Bücher von Nadja Losbohm (Kurzgeschichten)

Die erste und zugleich längste der Kurzgeschichten hat mir am besten gefallen. Alle weiteren Geschichten punkten mit einem lockeren Schreibstil und sind perfekt für alle Leser geeignet, die Geschichten über Bücher lieben. Manche Geschichten hätten durchaus etwas länger sein dürfen, aber das ist Geschmackssache. Wer Kurzgeschichten mag und an den Zauber von Büchern glaubt, sollte sich „Die Magie der Bücher“ genauer anschauen. (Mehr erfahren...)










7. These Broken Stars - Sofia und Gideon (Band 3)

Ich habe den ersten Band der Reihe "These Broken Stars" geliebt und auch die Fortsetzung konnte bei mir punkten. Insgesamt gesehen wird die Reihe aber leider von Band zu Band schwächer. Das Finale "Sofia und Gideon" konnte mich leider nicht überzeugen. Ich habe lange gebraucht, bis mich die Geschichte mitgerissen hat. Ab diesem Zeitpunkt hat mich das Buch dann gefesselt, aber leider ist das Ende in meinen Augen völlig unrealistisch und lässt mich daher unzufrieden zurück.












8. Shadow Dragon - Die falsche Prinzessin von Kristin Briana Otts (Band I)

"Shadow Dragon" habe ich leider abgebrochen. Irgendwie konnte mich die Geschichte nicht packen. Das Setting hat mir wirklich gut gefallen, aber das war dann leider auch schon alles. Ich muss gestehen, dass ich Dreiecksbeziehungen gründlich satt habe. Insgesamt hatte ich das Gefühl, vor einem Jugendbuch zu sitzen, das mit den typischen Klischees arbeitet und insgesamt sehr oberflächlich bleibt. Das Setting ist erfrischend, aber leider kam bei mir ansonsten keine Spannung auf.





  Kennt ihr eines der Bücher? Was war euer letztes Highlight-Buch?  









Neuerscheinungen im Februar ❤


https://selectionbooks.blogspot.com/2018/01/neuerscheinungen-jugendbucher-februar.html

Sucht ihr neues Futter für eure Wunschlisten?
Im Februar erscheinen einige richtig tolle Bücher!







Anmerkung: Die Coverrechte liegen beim genannten Verlag oder Autor.