Throne of Glass - Die Erwählte von Sarah J. Maas (Band I)
dtv Verlag | Taschenbuch 10,95 € | 512 Seiten | Fantasy



Episch und atmosphärisch

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.








Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie


Sarah J. Maas konnte mich bereits mit „Das Reich der sieben Höfe“ begeistern und nachdem ich die Vorgeschichte zu Throne of Glass gelesen hatte, war es um mich geschehen. Zum Glück waren alle der vier bisher erschienenen Bände schon bei mir eingezogen, sodass ich nach „Celaenas Geschichte“ direkt mit „Throne of Glass – Die Erwählte“ starten konnte. Auch mit diesem Reihen-Auftakt konnte Sarah J. Maas mich auf ganzer Linie überzeugen. Ich bin absolut begeistert von ihrem Schreibstil, den facettenreichen Charakteren und der von ihr erschaffenen Welt. Lest diese Reihe unbedingt!

Celaena Sardothien war eine legendäre Assassinin, bis sie eines Tages verraten wurde und in den Salzminen von Endovier landete. Der einzige Ausweg aus den Minen ist der Tod, doch für Celaena bietet sich eine einmalige Chance. Kronprinz Dorian hat Celaena für einen königlichen Wettstreit ausgewählt. Vierundzwanzig ehemalige Verbrecher bekommen die Chance auf ein Leben in Freiheit. Der Sieger des Wettkampfes muss nur ein paar Jahre dem König dienen und ist danach frei. Im Palast angekommen wartet eine Überraschung auf Celaena. Denn der Kronprinz zieht die Assassinin direkt in seinen Bann und auch Chaol, der Captain der Leibgarde, lässt Celaena nicht kalt. Doch für Gefühle bleibt keine Zeit. Celaena muss den Wettkampf gewinnen, was durch eine seltsame Mordserie deutlich erschwert wird. Eine uralte bösartige Gefahr lauert im Hintergrund und wartet nur darauf, erneut töten zu können.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des fantastischen Schreibstils von Sarah J. Maas sehr leicht gefallen. Beim Lesen entstehen direkt Bilder im Kopf und man kann sich der Geschichte nicht mehr entziehen. Die besondere Stärke der Autorin liegt vor allem in der Darstellung der Charaktere. Alle Protagonisten wurden mit viel Liebe zum Detail erschaffen und haben ihre Ecken und Kanten. Es gibt nur wenige Jugendbücher, die mit so ausdrucksstarken und facettenreichen Charakteren punkten können, wie es bei „Throne of Glass“ der Fall ist. Auch wenn Celaena durch ihre eigenwillige und zum Teil arrogante Art ein recht schwieriger Charakter ist, konnte ich mit ihr mitfühlen und hatte sie schon in der Vorgeschichte ins Herz geschlossen. Celaena ist ein richtig erfrischender Badass Charakter und es macht Spaß, ihre Entwicklung im Laufe der Handlung zu verfolgen. Ein weiterer interessanter Charakter ist Nehemia, die Prinzessin von Eyllwe. In diesem Band bleibt sie leider eine Randfigur, aber ich hoffe, dass sie in den Folgebänden eine größere Rolle spielen wird. Obwohl sich die Geschichte insgesamt recht langsam entwickelt, hätte ich das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen. Die Handlung bleibt durchgängig spannend und ich liebe es, in der Welt von Celaena abzutauchen. Falls ihr es noch nicht getan habt, lest diese Reihe unbedingt!  




Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie: Die Reihe „Throne of Glass“ gehört auf jeden Fall ins Bücherregal. Dieser Reihenauftakt von Sarah J. Maas bietet alles, was das Leserherz höherschlagen lässt: einen fantastischen Schreibstil, facettenreiche Charaktere, Magie und Spannung.





 

5 von 5 Sterne


Throne of Glass - Die Erwählte