Celaenas Geschichte von Sarah J. Maas (Vorgeschichte zur Throne of Glass-Reihe)
dtv Verlag | Taschenbuch 9,95 € | 496 Seiten | Fantasy



Was geschah vor ›Throne of Glass‹?

Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst,
verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet,
das wird in fünf Geschichten erzählt.







 Rezension | Werbung 

Grandiose Vorgeschichte voller Spannung – Klare Leseempfehlung


Nachdem ich mich in die Reihe „Das Reich der sieben Höfe“ von Sarah J. Maas verliebt hatte, musste ich unbedingt mehr von der Autorin lesen. Der Klappentext von „Throne of Glass“ hörte sich fantastisch an und so zogen die bisher erschienenen vier Bände bei mir ein. Wie es der Zufall so wollte, wurde genau zu dem Zeitpunkt „Celaenas Geschichte“ vom dtv Verlag angekündigt. Daher bin ich mit dieser Vorgeschichte zu der „Throne of Glass“-Reihe in das neue Jahr gestartet. Und was soll ich sagen: Ich bin absolut begeistert von Celaenas Badass Charakter und dem Schreibstil der Autorin.

Celaena ist jung und schön, doch genau dieser Umstand täuscht über ihr wahres Wesen hinweg, denn sie ist die berüchtigtste Assassinin der Welt. Celaena ist sich dessen sehr gut bewusst, was sich stark auf ihren Charakter niederschlägt. Sie ist vorlaut, impulsiv, arrogant und verwöhnt. Schöne Kleidung und Luxusartikel spielen eine größere Rolle als Emotionen oder zwischenmenschliche Beziehungen. Zudem besteht ihr Lebensinhalt aus dem Töten von Menschen im Auftrag der Gilde. Normalerweise mag ich diese Art von Charakter überhaupt nicht, aber bei Celaena ist es der Autorin gelungen, dass dem Leser die junge Frau trotz ihres unmöglichen Verhaltens ans Herz wächst. Ich musste oft über Celaena lachen, wenn sie wieder jemandem eiskalt vor den Kopf gestoßen hat und ihre Gedankengänge sind teilweise wirklich sehr unterhaltsam. Celaenas Entwicklung im Laufe der Handlung ist Sarah J. Maas hervorragend gelungen. Insgesamt sind die Charaktere sehr durchdacht und detailliert ausgearbeitet worden. Alle haben ihre Ecken und Kanten und bleiben dadurch im Kopf. Interessant ist auch die Verwischung zwischen Gut und Böse. Es gibt keinen einzigen perfekten Protagonisten. Jeder hat entweder eine dunkle Seite, Geheimnisse oder unschöne Charakterzüge. Auf diese Weise wirken die Protagonisten sehr authentisch, wie aus dem echten Leben geholt.

Auch der Schreibstil von Sarah J. Maas konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Beim Lesen entstehen direkt Bilder im Kopf und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. „Celaenas Geschichte“ beinhaltet insgesamt fünf Novellen, die alle aneinander anknüpfen. Dadurch hat man das Gefühl, ein normales Buch zu lesen und keine Novellen. Ich bin absolut begeistert und habe direkt im Anschluss an das Buch mit dem ersten Band der „Thron of Glass“-Reihe begonnen, der unmittelbar an das Ende der letzten Novelle anknüpft. 




„Celaenas Geschichte“ ist ein Muss für alle „Throne of Glass“ Fans oder Leser, die es noch werden wollen. Wer Badass Charakter mag, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. Die Autorin punktet mit einem wunderbar bildhaften Schreibstil und starken Charakteren. Von mir gibt es fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.





 

5 von 5 Sterne


Celaenas Geschichte