Rebellious Hearts - Lovestory für dich von Sarah Nisse
Arena Verlag | eBook 3,99 € | 350 Seiten | Jugend-Thriller



Du wurdest auserwählt, an dem interaktiven Game BrotherHood teilzunehmen.
Öffne jetzt die App und du wirst dich fragen, wie du jemals ohne diesen Kick leben konntest!

Manon weiß nicht, woher die mysteriöse App kommt, die sich wie von selbst auf ihrem Handy installiert hat. Aber sie kommt gerade recht, denn Manon würde fast alles tun, um ihrem sorglosen, aber unendlich tristen Leben als Tochter eines reichen, einflussreichen Politikers zu entkommen. Obwohl sie jeder darum beneidet, ödet Manon einfach alles an, dort auf der elitären Île Saint-Louis mitten im Herzen von Paris. BrotherHood schafft Abhilfe, schon bald findet sie sich in einem Rausch aus Spiel, Abenteuer und Rache wieder. Bis aus Spiel ernst wird und es erste Verletzte gibt. Und was hat David, ihr geheimnisvoller Nachhilfelehrer, der wie aus dem Nichts in ihr Leben getreten ist, mit der ganzen Sache zu tun? Manon muss sich fragen, wem sie noch vertrauen kann. Und wie weit sie bereit ist zu gehen.



Diese Rezension basiert auf einem kostenlosen Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.
Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.







Ein Jugend-Thriller, der zum Nachdenken anregt


Da Sarah Nisse mich bereits mit ihren Fantasyromanen „Dunkelherz“ und „Schmetterlingsblau“ begeistern konnte, war ich sehr gespannt auf ihren neuen Jugend-Thriller. Die Idee des interaktiven Games BrotherHood hatte mir auf Anhieb gefallen und auch die Umsetzung ist gut gelungen.

Manon ist die Tochter eines einflussreichen Politikers und muss sich eigentlich um nichts Sorgen machen. Doch ihr Leben erscheint nur auf den ersten Blick perfekt. Überstrenge Eltern und ein absolut furchtbarer Bruder machen ihr Leben teilweise zur Hölle. Zudem ist Manon antriebslos, nichts kann sie richtig begeistern und auch ihre schulischen Leistungen werden immer schlechter. Schnell drohen ihre Eltern mit der Abschiebung in ein Internat. Ihr einziger Ausweg ist der neue Nachhilfelehrer David, der urplötzlich in ihr Leben getreten ist. Zeitgleich erscheint auf ihrem Handy eine neue App: BrotherHood. Diese lockt mit fantastischen Gewinnen und nichts scheint unmöglich zu sein. Doch die Missionen, die Manon erfüllen soll, werden immer merkwürdiger und zielen auf bestimmte Personen ab, denen sie schaden soll. Schon bald gibt es die ersten Verletzten und Manon muss sich fragen, wem sie noch vertrauen kann und wie weit sie bereit ist zu gehen.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des lockeren und angenehmen Schreibstils von Sarah Nisse sehr leicht gefallen. Manon ist ein typischer Teenager: starsinnig, rebellisch und wankelmütig. Ich konnte mich sehr schnell in sie hineinversetzen und mit ihr fühlen. Auch ihr Nachhilfelehrer David ist mir schnell ans Herz gewachsen. Er lebt in einer der heruntergekommenen Vorstädte von Paris und hat kaum Chancen, sein Leben positiv zu verändern. Dabei wünscht er nichts sehnlicher, als zur Schule gehen zu können und anschließend zu studieren. Auch für seine kleine Schwester wünscht er sich eine richtige Perspektive. Doch die Armut der Familie zwingt David dazu, arbeiten zu gehen, anstatt eine Schule zu besuchen. Davids Kapitel haben mir besonders gut gefallen, da man richtig die Hoffnungslosigkeit und die Verzweiflung spürt. Zudem gibt Sarah Nisse das Leben in der Pariser Vorstadt sehr realitätsnah wieder, was den Leser zum Nachdenken bringt. Die Idee mit der App hat mir richtig gut gefallen und der politische Hintergrund war sehr interessant. Mein einziger Kritikpunkt ist die Erfüllung der Missionen. Manon spielt immer weiter und geht dabei über so manche moralische Grenze. Da sie eigentlich ein liebes Mädchen ist, hätte ich erwartet, dass sie mehr hin- und hergerissen ist und nicht ganz so leichtfertig mitspielt. Die Umsetzung hat mir insgesamt aber sehr gut gefallen und ich war viel zu schnell am Ende angelangt. Mein persönliches Highlight von Sarah Nisse wird zwar „Dunkelherz“ bleiben, aber auch „Rebellious Hearts“ konnte mich überzeugen. Von mir gibt es vier Sterne und ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.



„Rebellious Hearts – Lovestory für dich“ von Sarah Nisse ist ein gelungener Mix aus Liebesgeschichte und Jugend-Thriller. Die Idee mit der App und dem Spiel BrotherHood macht neugierig und auch die Umsetzung ist lesenswert. Besonders interessant ist der politische Hintergrund, der zum Nachdenken anregt.





4 von 5 Sterne

Rebellious Hearts











 
Tochter des dunklen Waldes Strikers Fall Der verwunschene Gott