BookLess 3 - Ewiglich unvergessen (Band 3 / Finale)
Oetinger Verlag | Taschenbuch 8,99 € | 320 Seiten | Fantasy Jugendbuch




Lucys Kampf um die Welt der Worte wird immer dramatischer. Durch ein Gift, das Batiste ihr verabreicht hat, verliert sie ihr Gedächtnis und wird so zum Opfer des Bundes und zur Verlobung mit dem viel älteren Beaufort gezwungen. Auch Nathan wird erpresst, doch gelingt es ihm, Lucys Freunde zu alarmieren, um sie zu retten. Schaffen es die Liebenden, gemeinsam zu fliehen und das Vermächtnis der Hüterinnen ausfindig zu machen?







https://selectionbooks.blogspot.de/2017/04/rezension-bookless-worter-durchfluten.html


 Rezension | Werbung 

Gelungener Finalband voller Spannung


Mit „BookLess – Ewiglich unvergessen“ ist Marah Woolf ein temporeicher Finalband gelungen, der sich unglaublich schnell lesen lässt. Überraschende Wendungen sorgen für Spannung und die Handlung wird rasant vorangetrieben.

Im Kampf für den Erhalt der Bücher musste Lucy in der Vergangenheit bereits ihr Leben auf Spiel setzen. Doch nun hat Nathans Großvater eine Lösung gefunden, die ganz in seinem Sinne ist. Mit Hilfe von einem speziellen Gift löscht er Lucys Gedächtnis und übergibt sie dem Geheimbundmitglied Beaufort. Lucy erwacht nach dem Anschlag in dem Glauben, die Verlobte des viel älteren Mannes zu sein. Zwar fühlt sie sich nicht wohl und findet Beaufort abstoßend, doch jeder im Haushalt unterstützt den Verrat und lässt Lucy so an die Illusion von Nathans Großvater glauben. Auch Nathan gerät in große Schwierigkeiten, kann aber Lucys Freunde gerade noch rechtzeitig alarmieren. Doch Lucy gerät immer tiefer in den Abgrund des Verrats, denn sie wird tagtäglich mit Gift gefügig gemacht.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des angenehmen und lockeren Schreibstils von Marah Woolf sehr leicht gefallen. Die Geschichte knüpft nahtlos an den zweiten Band an, den ich vor kurzer Zeit gelesen hatte. Daher konnte ich mich von Anfang an gut orientieren. Wie bereits in den ersten beiden Bänden wird der Schreibstil passend zur jungen Zielgruppe recht einfach gehalten und punktet mit einem jugendlichen Touch. Dadurch lässt sich das Buch unglaublich schnell lesen. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Die Handlung ist durchweg spannend und temporeich, wodurch das Buch bis zur letzten Seite spannend bleibt. Überraschende Wendungen sorgen für unterhaltsamen und kurzweiligen Lesespaß. Das Ende ist zwar vorhersehbar, was mich aber nicht gestört hat. Es war mir nur ganz zum Schluss ein klein wenig zu viel des Guten. Ich mag es nicht so gerne kitschig und das Ende driftet in diese Richtung ab. Allerdings handelt es sich bei BookLess auch um ein Jugendbuch, weshalb ich darüber hinwegsehen kann. Insgesamt hat mir der finale Band sehr gut gefallen und ich würde die Reihe vor allem jüngeren Leserinnen ans Herz legen.





„BookLess – Ewiglich unvergessen“ von Marah Woolf ist ein gelungener Finalband, der mit jeder Menge Tempo und Spannung punktet. Gerade für jüngere Leserinnen bietet diese Reihe ein unterhaltsames und kurzweiliges Lesevergnügen.





   4,5 von 5,0 Sterne


BookLess - Eweglich unvergessen










 
Madness Iskari Luna - Im Zeichen des Mondes