Die Legenden von Karinth (Band I) | C.M. Spoerri | High-Fantasy
Sternensand Verlag | eBook 6,99 € | 400 Seiten



  »Bringt die Prinzessin zurück!«

So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.




 Rezension | Werbung 


Spannend und bildgewaltig – zieht den Leser sofort in seinen Bann.


Auf „Die Legenden von Karinth“ hatte ich mich schon wahnsinnig gefreut. Ich liebe die Alia-Reihe und die Greifen Saga von C.M. Spoerri. Sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen und kann auch mit ihrem neuen Reihen-Auftakt auf ganzer Linie überzeugen. Den Leser erwartet ein spannendes Abenteuer in dem magischen Land Altra. Wie gewohnt punktet C.M. Spoerri mit einem fantastisch bildhaften Schreibstil, der den Leser komplett in ihrer Welt versinken lässt.

Das Abenteuer beginnt, als die Elfenprinzessin
Amyéna einfach Reißaus nimmt und über das Meer flieht. Ihr Leibwächter Maryo Vadorís erhält von der Königin den Befehl, ihre Tochter zu suchen und so schnell wie möglich zurückzubringen. Auf den ersten Blick ist das für Maryo Vadorís eine einfache Aufgabe, doch die Prinzessin wurde von ihm ausgebildet und kennt alle Tricks, um ihre Spuren zu verwischen. Zudem muss Maryo den Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er nicht ausstehen kann und der bei der Suche wenig hilfreich ist. Mit der Zeit verliert sich die Spur der Prinzessin, bis der Suchtrupp auf die Magierin Edana trifft. Sie hat Informationen über die Elfenprinzessin und ihr Ziel: Den Kontinent Karinth. Zusammen machen sie sich auf die Reise in das ferne Land. Doch Edana ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Sie trägt ein mächtiges Geheimnis in sich, das alles verändern kann.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des fantastischen Schreibstils von C.M. Spoerri sehr leicht gefallen. Bildgewaltig und detailliert malt sie schon fast mit Worten. Der Leser hat schon fast das Gefühl, wirklich in Altra zu stehen und mit Maryo auf die Reise zu gehen. Es ist einfach wunderschön, das Buch zu lesen und dabei die Szenen so toll vor den Augen zu haben. Dadurch kann einfach nicht anders, als sofort in der Welt Altra zu versinken. Für mich ist das Buch zudem etwas ganz Besonderes, da man mit Maryo einen alten Bekannten aus der Alia-Reihe und der Greifen Saga wiedertrifft. Während er in diesen zwei Reihen nur eine Nebenrolle spielt, erzählt „Die Legenden von Karinth“ nun seine Lebensgeschichte und den Weg vom Leibwächter hin zum erfahrenen und berüchtigten Seefahrer. Es ist wirklich toll, wie die verschiedenen Reihen von C.M. Spoerri miteinander verwoben sind und doch ganz eigenständige Geschichten erzählen. Die Verknüpfung der drei Reihen ist der Autorin wirklich gut gelungen. Mir hat das Lesen großen Spaß gemacht und ich kann nach wie vor von der Welt Altra nicht genug bekommen. Durch den bildhaften und flüssigen Schreibstil fliegt man nur so durch die Seiten und ich konnte mich kaum von dem Buch losreißen. Insgesamt konnte C.M. Spoerri mich auch mit ihrem neuen Werk auf ganzer Linie überzeugen. Ihre Bücher sind ein Muss für Fantasy-Fans im Bereich Jugendbücher!

"Die Legenden von Karinth" ist ein wunderbarer Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe von C.M. Spoerri. Spannung, Magie und ein bildgewaltiger Schreibstil lassen das Leserherz höherschlagen. Klare Leseempfehlung!