Das Juwel - Die weiße Rose (Band II) | Amy Ewing | Fischer FJB
Dystopie | Hardcover 16,99 € | 400 Seiten




Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung.
Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing.

Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?





 Rezension | Werbung 


 
Ein absolutes Highlight-Buch – spannend, schockierend und fesselnd


„Das Juwel – Die weiße Rose“ ist eine der heiß ersehntesten Fortsetzungen in diesem Jahr. Band 1 hatte mir wahnsinnig gut gefallen und ich war mehr als gespannt darauf, ob die Fortsetzung mit dem fantastischen Reihen-Auftakt mithalten kann. Tatsächlich kann der zweite Band auf ganzer Linie überzeugen und mit dem ersten Band mithalten. Die Story ist rasant, aufwühlend und zieht den Leser vollkommen in ihren Bann.

Nachdem die Herzogin vom See Violet und Ash zusammen erwischt hat, müssen beide flüchten. Alles andere würde ihren sicheren Tod bedeuten. Doch Violet geht nicht ohne den zweiten Menschen, den sie über alles liebt. Sie setzt alles daran, dass ihre beste Freundin Raven ebenfalls flüchten kann. Zusammen versuchen sie einen Weg hinaus aus dem Juwel zu finden. Auf ihrer Flucht müssen sie zahlreiche Gefahren überstehen und sind gezwungen, ihr Leben in die Hände anderer Menschen zu legen. Die Reise von Violet, Ash und Raven endet tief im Wald, wo sie auf ein verstecktes Haus treffen. Ohne es zu ahnen sind sie direkt mitten in das Herz der Revolution gegen das Juwel gestolpert. Violet erfährt, dass ihre Macht weit größer ist, als sie es erahnen konnte. Doch reichen ihre Kräfte aus, um ein ganzes Land zu verändern?


Der zweite Band schließt nahtlos an den ersten Band an. Bereits der Einstieg in das Buch ist sehr vielversprechend, denn man startet direkt mit Violets Flucht aus dem Juwel. Das Erzähltempo ist von Anfang an rasant und verspricht viel Spannung. Ich konnte das Buch keine Sekunde mehr aus der Hand legen und bin komplett in der Welt des Juwels versunken. Auch der Schreibstil ist einfach nur wundervoll. Flüssig und bildgewaltig geschrieben ist „Das Juwel“ ein absoluter Pageturner. Amy Ewing beschreibt alles mit viel Liebe zum Detail, sodass man schon fast das Gefühl hat, selbst im Juwel zu stehen.

Ein weiterer Pluspunkt ist der interessante Weltenentwurf. In diesem Band erfährt man viel über die verschiedenen Bezirke des Juwels und das Leben der Menschen dort. Man konnte bereits im ersten Band erahnen, wie skrupellos der Adel die Unterschicht ausnutzt. Doch was sich nun offenbart ist einfach nur schockierend und menschenverachtend. Alleine bei der Vorstellung, dass diese Lebensumstände irgendwo bei uns auf der Welt real sein könnten, dreht sich mir der Magen um. Was den Kindern in der Welt des Juwels angetan wird ist einfach nur traurig. An manchen Stellen war ich wirklich entsetzt. Das Schicksal der Kinder ist mir sehr nahe gegangen und ich habe noch lange nach dem Lesen darüber nachgedacht, dass vieles aus dem Buch auch in unserer Welt geschieht. Nur berührt uns das nicht so sehr, da es sehr weit weg erscheint.

Das Buch gliedert sich in zwei Teile: Die Flucht aus dem Juwel und die Planung der Revolution. Der erste Teil überzeugt mit einer rasanten Story und viel Spannung. Sobald Violet, Ash und Raven Zuflucht gefunden haben, wird das Erzähltempo ruhiger. Tief im Wald versteckt liegt ein altes Haus. Dort befindet sich das Herz der Revolution. Violet lernt alles über das Potenzial ihrer Kräfte und langsam entsteht ein Plan zum Sturz des Adels. In diesem Teil des Buches erfährt man viel über die Vergangenheit und die Entstehung des Juwels. Auch das Geheimnis um die Herkunft der Surrogates wird gelüftet. Am Ende des Buches wartet ein wirklich fieser Cliffhanger in Form einer dramatischen Wendung auf den Leser. Obwohl es naheliegend war, habe ich mit dieser Wendung nicht gerechnet und würde am liebsten sofort weiterlesen. Ich liebe diese Reihe und warte nun sehnsüchtig auf Band 3. Für mich ist die Reihe „Das Juwel“ ein absolutes Must-Read und gehört in jedes Regal!


„Die weiße Rose“ von Amy Ewing ist eine wunderbare Fortsetzung der mitreißenden Jugendbuch-Reihe „Das Juwel“. Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ein absolutes Highlight-Buch, das ein spannendes Leseerlebnis verspricht.