Autor:           Kathrin Buschmann
Reihe:Göttliches Vermächtnis
Titel:König der Welten (Band II)
Format:Taschenbuch
Seiten:320
Genre:Jugendbuch / Fantasy
ISBN:978-3981732405
Preis:11,95 €
http://www.amazon.de/gp/product/3981732413/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3981732413&linkCode=as2&tag=selecbooks-21

 






Die Sterbliche Welt des Löwengottes steht vor dem Untergang: Tayla und Elozar, die beiden Halbgötter, die das Gleichgewicht zwischen den Ländern Lorolas und Kratagon hätten wiederherstellen sollen, sind dem Tod näher als dem Leben. Tayla gelingt es sich vor den Flammen, die im Lorolas Wald wüten, in Sicherheit zu bringen. Doch ihr Gefährte Elozar ist unauffindbar. Was ist mit ihm geschehen? Nach einer schicksalhaften Begegnung verbannt Tayla den Kratagoner Zacharias zurück in seine Heimat. Wird es für sie eine Zukunft geben, wenn Tayla die Vergangenheit ruhen lässt und Zacharias erkennt, wem sein Herz gehört? Bald offenbart sich der Tochter des Lichts, dass die Mächte Kratagons nur mit der Kraft des gesamten Königreichs Serais bezwungen werden können. Denn König Jadro hat die Fäden des Untergangs bereits gesponnen.



 Rezension | Werbung 


Band 2 der Reihe schließt nahtlos an seinen Vorgänger an. Während Tayla sich schwer verletzt vor dem Waldbrand in Sicherheit bringen konnte, bleibt Elozar verschwunden. Niemand weiß, ob er im Feuer verbrannt ist. Währenddessen rückt der Krieg immer näher. Im Hintergrund werden Intrigen gesponnen und Armeen aufgestellt. Doch Tayla ist dem Tod näher als dem Leben und es ist fraglich, ob sie sich von Elozars Verlust rechtzeitig erholen kann.

Da ich Band 1 vor Kurzem gelesen habe, ist mir der Einstieg in das Buch sehr leicht gefallen. Man war direkt wieder mitten im Geschehen. Wie schon im ersten Teil gelingt es der Autorin wieder hervorragend, Charaktere und Landschaften sehr bildlich darzustellen. Man hat sofort Bilder im Kopf und kann sich alles toll vorstellen. Auch dieser Folgeband wird aus Erzählersicht geschrieben, weshalb ein Teil der Distanz zu den Protagonisten gewahrt wird. Taylas Entwicklung im Laufe der gesamten Geschichte gefällt mir gut. Obwohl sie mit der Gesamtsituation maßlos überfordert ist und zudem vor Schmerzen zerrissen wird, da Elozar seit dem Waldbrand vermisst wird, meistert sie alle Aufgaben tapfer und gibt immer ihr Bestes.

In diesem Buch geht es etwas emotionaler zu, als im ersten Band. Ich konnte mich daher dieses Mal besser in Tayla hineinversetzten und mit ihr mitfiebern. Den Löwen Elozar habe ich, genau wie sie, schmerzlich vermisst. Er war mir schon sehr ans Herz gewachsen und genau wie Tayla habe ich mich immer wieder gefragt, ob er wirklich tot ist. Mein Lieblingsprotagonist Zacharias kam leider etwas zu kurz. Ich hoffe, dass er in Band 3 eine tragende Rolle spielen wird, denn für mich ist er der facettenreichste und interessanteste Charakter von allen. Ich bin gespannt darauf, welche seiner Seiten am Ende siegt. Die dunkle Seite, die Tayla hasst und tot sehen will oder die gute Seite, die Tayla liebt. Dank des lockeren Schreibstil der Autorin fliegt man nur so durch die Seiten. Durch die Ungewissheit in Bezug auf Elozar und einige überraschende Wendungen gelingt es Kathrin Buschmann, den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht zu halten. Das Ende ist nicht so fies, wie im ersten Band. Trotzdem verfehlt es seine Wirkung nicht und ich bin schon sehr gespannt auf den Folgeband. Besonder gut hat mir die liebevolle Gestaltung des Buches gefallen, die man sonst nur vom Drachenmond Verlag kennt. Ich hoffe, Band 3 wird dem in Nichts nachstehen :D Einen kleinen Minuspunkt gibt es aber: Die Kommasetzung war häufig nicht korrekt und sollte nochmal überprüft werden.

"König der Welten" ist eine tolle Fortsetzung der Fantasy-Reihe "Göttliches Vermächtnis", die mit Spannung, Action und Emotionen überzeugt.