[REZENSION] Sternensamt


http://2.bp.blogspot.com/-tl7EzG4YXkY/VpdrBm_veoI/AAAAAAAACxw/wNTHAoqpXtg/s1600/Sternensamt%2Bmit%2BEulen.png



Autor:    
Fiona Schwarz
Reihe:Sternensamt
Titel:Verloren im Gewebe der Zeit (Band I)
Format:eBook
Seiten:218 (Seitenanzahl der Printversion)
Genre:Jugendbuch / Fantasy
ASIN:B017HTD0IU
Preis:2,99 €



Inhalt:

Lilly ist nach dem plötzlichen Tod ihrer Großmutter völlig aufgelöst. Alles wäre ihr lieber, als sich mit deren Nachlass auseinandersetzen zu müssen. Doch dann entdeckt sie unter den alten Sachen eine antike Truhe, die sie einfach mitnehmen muss. Bloß, was ist das für ein merkwürdiges Armband voller Symbole, das sie darin findet? Und was hat es mit diesem altertümlichen Samtkleid auf sich? Spätestens bei der Warnschrift, die daran angebracht ist, hält sie es für einen Scherz. Jahre ziehen ins Land und die Kiste gerät in Vergessenheit. Aber dann passieren seltsame Dinge und ein Fremder steckt seine Nase in ihr Leben und will die Truhe aufspüren. Schneller, als ihr lieb ist, wird sie in das Geheimnis des Kleides hineingerissen. Es ist ein Schlüssel zu Zeit und Raum. Immer an ihrer Seite ist Malwin, der im einen Moment charmant und nett, im nächsten kalt und abweisend ist. Als sie seinem Wesen auf die Spur kommt, ist es beinahe zu spät. Sie ist verloren im Gewebe der Zeit, taucht in eine völlig andere Welt ein und gerät zwischen die Fronten einer uralten Fehde.


Meine Meinung zum Buch:

„Sternensamt" war mir bereits durch das wunderschöne Cover aufgefallen. Umso mehr freute ich mich über Fionas Anfrage, eine Blogtour für sie zu organisieren. Kurz danach kam das Buch schon als Print bei mir an - und es ist noch schöner, als auf dem Bild. Na, seit ihr schon neugierig? Nicht mehr lange und ihr könnt bei der Blogtour euer Glück versuchen, um eines von 5 Büchern zu gewinnen. Am 25.01.2016 beginnt die Tour hier auf meinem Blog. Nun aber zu meiner Rezension:

„Sternensamt“ ist der Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe von Fiona Schwarz. Als Lilly nach dem Tod ihrer Großmutter ein wunderschönes Kleid in ihrem Nachlass findet, ahnt sie nicht, dass sie einem unglaublichen Geheimnis auf der Spur ist. Zuerst gerät das Kleid in Vergessenheit, bis eines Tages Malwin auftaucht. Um an das Kleid zu kommen, schreckt er vor nichts zurück. Doch Lilly gelingt es das Kleid zu schützen und das Geheimnis zu lüften. Denn das Kleid ist ein Schlüssel zu Raum und Zeit. Plötzlich eröffnen sich fremde Welten und Sterne vor ihr. Während Lilly noch versucht zu verstehen, was vor sich geht, braut sich etwas Gefährliches zusammen.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Die Autorin lässt der Geschichte zu Beginn viel Raum, um sich zu entwickeln. Das Erzähltempo ist eher gemächlich, ohne langweilig zu wirken. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lilly und Malwin erzählt, wodurch das Buch eine schöne Dynamik entwickelt. Lilly ist ein unheimlich nettes, natürliches Mädchen. Sie war mir direkt sympathisch, genau wie ihr Bruder. Mit dem schönen unbekannten Malwin hingegen konnte ich nicht so recht warm werden. Bis jetzt weiß ich nicht so richtig, was ich von ihm halten soll. Er agiert mir persönlich teilweise zu arrogant und rücksichtslos. Dann wieder ist er unheimlich nett und versucht Lilly zu beschützen. Ich bin daher sehr gespannt auf den zweiten Band der Reihe und die weitere Entwicklung von Malwin. Der Schreibstil der Autorin Fiona Schwarz ist locker und leicht, wodurch sich das Buch schnell und flüssig lesen lässt. Aufgrund der Storyline und des Sprachstils ist das Buch besonders gut für eine jüngere Zielgruppe geeignet. Besonders gut hat mir gefallen, dass es in Sternensamt nicht nur um Zeitreisen, sondern auch um fremde Welten geht. Fiona Schwarz gewährt dem Leser kleine Einblicke in diese Welten. Ich wäre sogar gerne noch länger in ihnen abgetauscht. Leider ist Lilly nie solange geblieben, wie ich es wollte :D Gerade auf einem der Sterne wäre ich liebend gerne noch weiter auf Entdeckungsreise gegangen. Hier liegt noch eine Menge Potenzial für den Folgeband. Das Tempo des Buches steigert sich kontinuierlich und sorgt für Spannung. Allerdings wird das Tempo zum Schluß schon ein wenig zu flott und es gehen einige Details verloren. Die Szenen am Ende des Buches hätten für meinen Geschmack etwas ausführlicher sein können. Auch an dieser Stelle bietet sich noch Potenzial für den zweiten Band.


Fazit:
Spannung , Magie und fremde Welten - Sternensamt ist eine zauberhafte Geschichte für jüngere Leser.



Meine Bewertung:

Schreibstil:4,0 Punkte
Geschichte:4,5 Punkte
Charaktere:4,5 Punkte



Gesamt:
4,3 von 5 Eulen






Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen