[ALINA LIEST] Die Luft da oben



http://www.amazon.de/gp/product/3735780628/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3735780628&linkCode=as2&tag=selecbooks-21



Autor:    
Pauline Keller
Titel:Die Luft da oben (Roman)
Format:Taschenbuch
Seiten:244 Seiten
Verlag:Books on Demand
ISBN:978-3735780621
Preis:8,99 € (eBook 4,99 €)



War es früher anders? Gab es eine Zeit, in der Lena dazugehörte? Eine Zeit, in der sie normal war, nicht auffiel? Eine Zeit, in der sie "hineinpasste"? Lenas Geschichte packt: mit Eltern, die drücken, drängen und mit "den anderen" vergleichen. Packt mit Verena, der besten Freundin -. die keine Freundin ist, mit dem Schwager Manfred, einem Mister Oberwichtig, Pascha und spackig bis dorthinaus. Mit Christian, Lenas Freund, der für sie da ist, was auch passiert. Doch vor allem packt Lenas Größe, 1 Meter und 82 Zentimeter, die sich zwischen sie und andere Menschen zwängen. 1 Meter und 82 Zentimeter, die sie immer wieder aufs Neue verletzen. Aufrichtig und mit schwarzem Humor erzählt "Die Luft da oben" von einer Außenseiterin. Es gelingt der Autorin, einen unsichtbaren Gegner sichtbar werden zu lassen - den mächtigsten Gegner, den ein junger Mensch haben kann: sich selbst.


Alinas Meinung zum Buch:

Lena Wegner, die Hauptprotagonistin, erzählt aus ihrem Alltag. Von Eltern, die sie drängen nach ihrem nun vollendeten Studium endlich arbeiten zu gehen, über eine eifersüchtige und egozentrische Freundin, bis hin zu einem alles verändernden Klassentreffen ist alles in diesem Buch vertreten. Viele Situationen haben einen Wiedererkennungswert und jeder wird sich wahrscheinlich in irgendeinem Charakter wiedererkennen oder hat bestimmte Situationen selbst schon mal so oder ähnlich erlebt, wie die Hauptprotagonistin.

Zwar ist das Buch nicht auf Spannung ausgelegt, aber es macht dennoch Spaß es zu lesen. Vor allem Frauen dürften sich mit Lena verstanden fühlen, da es ihnen ähnlich ergeht. Bin ich zu dick? Bin ich attraktiv? Was halten andere von mir? Sind nur ein paar Fragen die ausführlich mit den damit einhergehenden Gefühlen aufgegriffen werden. Der Roman ist meiner Meinung nach sehr gut geschrieben. Die Autorin schreibt, wie man denkt und macht somit den ganzen Roman viel lebendiger. Und wahrscheinlich aufgrund dessen vermittelt dieses Buch eine ganze Bandbreite von Gefühlen. Ich habe an vielen Stellen gelacht, aber auch mit Lena gelitten, wenn sie mal wieder unberechtigt von ihren Eltern herunter gemacht wird. Pauline Keller schafft es ein scheinbar total verkorkstes Leben authentisch darzustellen, welches sich durch ein Ereignis grundlegend verändert. Es macht Hoffnung, dass einem selbst ein solches Aha-Erlebnis widerfährt, wie Lena, welche man im Laufe der Geschehnisse nur ins Herz schließen kann.

Dieser Roman zeigt wie subjektiv die Welt wahrgenommen werden kann. Vor allem Frauen werden sich in diesem Buch garantiert selbst wieder erkennen. Zwar ist dieser Roman nicht für jedermann, aber ich kann diesen nur empfehlen.



Fazit:

"Die Luft da oben" ist ein außergewöhnlicher Debütroman, der liebevoll den schwierigen Weg zum Erwachsenwerden beschreibt. Ein ernstes Thema, das gut umgesetzt wurde. Viele Frauen und junge Mädchen werden sich in diesem Buch wiederfinden.



Alinas Bewertung:

Schreibstil:4,5 Punkte
Geschichte:4,0 Punkte
Charaktere:4,5 Punkte



Gesamt:
4,2 von 5 Eulen







Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen