[BLOGTOUR 50 TAGE - DER SOMMER MEINES LEBENS] ROUTE 66



Herzlich willkommen zum dritten Tag der "50 Tage - Der Sommer meines Lebens" Blogtour!

Gestern habt ihr bei Nine im Wahn die Protagonisten kennengelernt.
Heute erfahrt ihr bei mir alles rund um die legendäre Route 66 und
morgen dreht sich bei Chrissie´s Bücherwelt alles um den absoluten Männertraum - den Mustang!




Mehr über "50 Tage - Der Sommer meines Lebens" erfahrt ihr in meiner Rezension *klick*





 

Die Route 66


Die Route 66 war eine ursprünglich 3.939,67 Kilometer lange Straße von Chicago nach Santa Monica und galt ab 1926 als eine der ersten durchgehend befestigten Straßenverbindungen zur US-amerikanischen Westküste. Heute sind die verbliebenen Teilstücke der früher auch Mother Road oder Main Street of America genannten Strecke ein Anziehungspunkt für Touristen und Nostalgiker. Sie wird jedoch nicht mehr einheitlich als Route 66 bezeichnet und ist nicht mehr durchgehend befahrbar.

Die Route war in den 1940er- und 1960er-Jahren die wichtigste Ost-West-Verbindung der Vereinigten Staaten. Einerseits förderte die Route 66 den Umzug in entferntere Gegenden, andererseits verbesserte sie die örtliche Infrastruktur und Wirtschaft. Viele Menschen zogen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges an die Westküste, wo zu jener Zeit, unter anderem durch die aufblühende Rüstungs- und Flugzeugindustrie, mehr als 200.000 Arbeitsplätze geschaffen wurden. Die Route 66 als einfache, oft kurvenreiche und einspurige Landstraße konnte als wichtige Transkontinentalverbindung dem wachsenden Verkehr immer weniger gerecht werden. Der Verlauf wurde ständig geändert, es wurden Ortsumgehungen gebaut, Umwege abgekürzt oder der komplette Verlauf verändert. Gemäß dem Vorbild der Autobahnen, die der Ex-General und spätere US-Präsident Eisenhower in Deutschland 1945 kennengelernt hatte, wurde auch die „Route 66“ allmählich durch moderne mehrspurige kurvenarme Fernstraßen ersetzt. Am 29. Juni 1956 unterzeichnete Eisenhower den Interstate Highway Act, der ein Interstate Highway System zum Inhalt hatte.

Während des allmählichen Niedergangs der Route 66 wurden ihr Verlauf (besonders im wüstenartigen Westen der USA), ihre Tankstellen, Restaurants und Motels (viele mit teilweise auffällig-skurriler Architektur, z. B. das Wigwam Motel in Holbrook, Arizona) usw. romantisch verklärt. Bald umgab die Straße ein ähnlich mythischer Kult wie die Pferde und Cowboys des Wilden Westens. Das letzte offizielle Straßenschild mit der Aufschrift US-Route 66 wurde am 17. Januar 1977 in Chicago entfernt. Alle heutigen Schilder sind Nachpressungen, die häufig wegen Diebstahls nachgeliefert werden müssen. Am 13. Oktober 1984 wurden die letzten 5,7 Meilen der Route 66 in Williams/Arizona durch den Interstate 40 ersetzt, so dass heute insgesamt fünf Interstate Highways den Ersatz für die Route 66 bilden. Diese Highways verlaufen oft parallel in Sichtweite zur alten Route 66. Am 27. Juni 1985 wurde die Bezeichnung U.S. Highway 66 von der American Association of State Highway and Transportation Officials aufgehoben.

Die Route 66 verläuft diagonal und gehört zu den vielen Ausnahmen, in denen Straßen parallel zu bestehenden Eisenbahnverbindungen gebaut wurden. Insgesamt führte die Route 66 durch acht US-Bundesstaaten. In Chicago ist der Beginn der Route 66 mit einem Schild am Adams Blvd. markiert. Dieses hat aber nur touristische Bedeutung, denn die Straße begann einen Block südlich vom Schild am Jackson Blvd. Ausgehend von Chicago (Adams Street/Michigan Avenue) nahm die Route 66 ihren Weg diagonal in südwestlicher Richtung und endet in Los Angeles. (Quelle Wikipedia)






Der Roadtrip entlang der Route 66 - Die wichtigsten Stationen von Jason & Jade

                                                                                                                                       

Station 1 - Amish Siedlung zwischen Springfield und St. Louis, Missouri


Jade beginnt ihre Reise in Chicago mit einem Reisebus, der sie in das verhasste Sommercamp bringen soll. An einer Raststätte nutzt sie dann eine günstige Gelegenheit und versteckt sich als blinder Passagier in Jasons Mustang. Natürlich ist der Ärger groß, als Jason sie entdeckt. Doch nach einiger Zeit beschließt Jason, dass Jade ihn auf seiner Tour entlang der Route 66 begleiten darf. Ein abenteuerlicher Roadtrip beginnt. Nach ein paar Raststätten machen sie ihren ersten richtigen Halt an einem Maisfeld. Durch einen Zufall treffen Jason und Jade dort auf Franz, einen Amish. Er nimmt sie mit in seine Siedlung in der Jason und Jade ein paar Tage bleiben. Dort schließen sie Freundschaft mit ein paar Amish und lernen deren Leben kennen.





 

Station 2 - Pizza Hut in Wichita, Kansas


Die Reise weiter durch Kansas, vorbei an trockenen Feldern und Viehweiden. In Wichita angekommen, gehen Jade und Jason das erste Mal richtig essen - bei Pizza Hut! Jade isst dort die weltbeste Pizza ihres Lebens.







 

Station 3 - Tulsa, Oklahoma


Gerade in der Stadt Tulsa angekommen, heulen plötzlich Sirenen laut auf. Eine Tornado Warnung! Jason und Jade können in ein Hotel flüchten, das einen großen Schutzraum bietet. Als der Tornado überstanden ist, gehen Jason und Jade ersteinmal - shoppen :-)








Station 4 - Freizeitpark Frontier City, Oklahoma


Weiter geht es bis zum Freizeitpark Frontier City. Dort lassen sich Jade und Jason den süßen Duft von Popcorn und Zuckerwatte um die Nase wehen. Neben lauter Jahrmarktsmusik wartet dort eine spannende Autoscooterfahrt und ein rasanter Rodeoritt auf einem echten Bullen auf die zwei Abenteurer.





 

 

Station 5 - Farm, Oklahoma


Der nächste Halt ist eine Farm in Oklahoma. Hier bleiben Jade und Jason ein paar Tage, um Geld für die weitere Reise zu verdienen. Dafür arbeiten sie hart auf der Farm mit, was Jade einen schlimmen Muskelkater beschert. Doch als Ausgleich dürfen sie im Laufe ihres Aufenthalts auf der Farm Zeuge eines wunderbaren Augenblicks werden: Der Geburt eines kleinen Kälbchens.







Station 6 - Altus, Oklahoma


Die Reise führt Jade und Jason weiter bis in die Stadt Altus. Dort gibt es ein altes, romantisches Autokino. Während die Sterne am Himmel standen, ein leichter Wind wehte und die Luft erfüllt war von dem süßen Geruch nach Popcorn, schauten sich Jade und Jason Frühstück bei Tiffanys an.







Station 7 - Blue Hole, New Mexico


Das nächste Abenteuer wartet in Santa Rosa, New Mexico, auf Jade und Jason. Dort liegt inmitten einer trostlosen Wüstenlandschaft das bekannte Blue Hole, eine Quelle mit kristallkarem Wasser und einer Tiefe von 26 Metern, die wunderschönes blaues, klares Wasser bietet. Das Blue Hole ist bei Nacht ein wildromantischer Ort und lockt Jade und Jason zum Schwimmen im Mondschein.
 

 

 

 

 

Station 8 - Albuquerque, New Mexico


In Albuquerque angekommen ist Party machen angesagt. Die Firekeepers, Jasons Lieblingsband, spielen abends in der Stadt. Außer den Firekeepers erwartet Jason und Jade allerdings noch ein bekanntes Gesicht in Albuquerque. Doch mehr wird an dieser Stelle nicht verraten :D



 

 

Station 9 - Humphrey´s Peak in Flagstaff, Arizona


In der Stadt Flagstaff in Arizona liegt der berühmte Berg Humphrey´s Peak. Er ist der höchste Gipfel in ganz Arizona. Ein Sessellift bringt Jade und Jason auf luftige 3.500 Meter Höhe. Dort genießen beide die wunderschöne Aussicht und die kühle, reine Luft. Für Jade wird dieser Ausflug zu einem der glücklichsten Momente ihres Lebens.







Station 10 - Grand Canyon, Arizona


Die Reise führt Jade und Jason weiter bis zum Grand Canyon. Kaum ein anderes Naturwunder dieser Erde wirkt beeindruckender, als die riesige Dimension des Grand Canyon. Auch Jade und Jason sind mehr als be-
eindruckt. Während sie die Aussicht genießen, beobachten sie in einiger Entfernung eine Begebenheit, die schließlich dazu führt, dass der Grand Canyon eine Schlüsselrolle in "50 Tage - Der Sommer meines Lebens"
spielen wird.






Station 11 - Las Vegas, Nevada


Der nächste Halt bedeutet sogleich das Ende der abenteuerlichen Reise von Jade und Jason. Und was eignet sich für ein tolles Finale besser, als ein Besuch in Las Vegas. Die beiden lassen sich zum Abschluss ihrer Reise von der Partylaune der Stadt anstecken.















Natürlich gibt es auch was zu gewinnen




1. - 3. Preis: Je ein signiertes Taschenbuch "50 Tage - Der Sommer meines Lebens" plus passendes Lesezeichen

4. - 6. Preis: Je ein eBook "50 Tage - Der Sommer meines Lebens"



Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr mir folgende Frage in den Kommentaren beantworten:

Welche Station der Route 66 gefällt euch am besten? 





Teilnahmebedingungen

    • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
    • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
    • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
    • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
    • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
    • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
    • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
    • Das Gewinnspiel endet am 23.9.2015 um 23:59 Uhr.

      Wir wünschen euch allen viel Glück!

       

       

      Tourdaten


      Freitag 18.09. - Die Buchvorstellung bei Babsleben

      Samstag 19.09. -  Die Protagonisten stellen sich selber vor bei Nine im Wahn

      Sonntag 20.09. - Die Route 66 hier bei mir :-)

      Montag 21.09. -  Mustang - Der Traum eines Mannes bei Chrissie´s Bücherwelt

      Dienstag 22.09. - Die Amish bei Dreaming till Midnight 

      Mittwoch 23.09. - Vorstellung der Autorin und ihre Projekte bei Mein Bücherparadies

       


      Die Gewinner werden am 24.09.2015 auf allen Blogs bekanntgegeben.







      Kommentare:

      1. Hallo,

        erst mal muss ich sagen das ich diesen Beitrag richtig super fand. Man hat viel über die Route 66 erfahren. :)
        Bei den ganzen Stationen an denen Jade und Jason halt machen ist es echt schwer sich für eine zu entscheiden. Aber ich glaube mir würde der Freizeitpark Frontier City in Oklahoma am besten gefallen. Viel Action und Spaß. :)

        Liebe Grüße Isabelle

        AntwortenLöschen
      2. Huhu! :)

        Mir gefällt der Stop am Grand Canyon am besten, da ich das selbst gerne mal hin möchte und mir das wunderschön vorstelle. Eine gute Freundin war dieses Jahr dort und hat mir wirklich atemberaubende Bilder geschickt. *-*

        Alles Liebe, Jasi ♥

        AntwortenLöschen
      3. Hi!

        Da fällt die Entscheidung nicht leicht, aber am meisten angetan hat es mir Station 7 - das Foto ist wunderschön und auch der nebenstehende Text klingt vielversprechend. ;)

        Was für ein aufwändiger Post, Respekt!

        LG frostyface

        AntwortenLöschen
      4. Hallo ,

        Tolles und sehr interessantes Beitrag und wunderschöne Fotos .
        Station 10 - Grand Canyon, Arizona gefällt mir am besten und wäre
        toll wenn ich mal anschauen kann.
        Ich wünsche Dir schönen Tag :)

        Liebe Grüße Margareta
        margareta.gebhardt@gmx.de

        AntwortenLöschen
      5. Huhuuuu,

        danke für den heutigen Beitrag, da bekommt man richtig Lust,
        sofort loszufahren und die unbegrenzte Freiheit zu genießen.
        Mir würden der Freizeitpark Frontier City, Oklahoma, Blue Hole, New Mexico,
        der Grand Canyon, Arizona und natürlich Las Vegas, Nevada sowas von zusagen <3

        Lieben Gruß, Yvonne
        yvonne.rauchbach@freenet.de

        AntwortenLöschen
      6. Ui, eine schwierige Frage... Sowohl der Freizeitpark in Oklahoma, als auch der Grand Canyon sehen beide wirklich atemberaubend aus! Aber auch Las Vegas (Mal ehrlich: wer will da nicht hin? :D) reizt mich sehr. Und die Geburt eines Kälbchens mitzuerleben muss bestimmt auch toll sein! :)
        Okay ich bin ganz ehrlich: ich kann mich nicht entscheiden :D Auf jeden Fall habe ich jetzt aber gerade so richtig Lust auf eine eigene kleine Reise die Route66 entlang bekommen ^^ und das dank deines tollen Beitrags :)
        LG,
        _Buchliebhaberin_

        AntwortenLöschen
      7. Hallo und vielen Dank für diesen schönen und interessanten Beitrag zur Blogtour! Mir gefällt die Grand Canyon, Arizona-Station am besten. Grand Canyon ist für mich ein absolutes Highlight und ich möchte dort unbedingt einmal hin, deshalb fiel mir die Entscheidung überhaupt nicht schwer.

        Viele liebe Grüße
        Katja

        kavo0003[at]web.de

        AntwortenLöschen
      8. Hi,

        ich find den Grand Canyon am schönsten. Ich selbst war schon in Amerika, habe aber von dieser angegebenen Tour nur eine Station kennen gelernt, nämlich Las Vegas, was definitiv eine Reise wert ist. Hach, ich hab so Fernweh. ;)

        Liebe Grüße
        Mira

        mira.smiles@web.de

        AntwortenLöschen
      9. Hallo

        dein Beitrag hat mir wirklich gut gefallen und von den Stationen würde ich Station 7 - Blue Hole, New Mexico wählen. Da würde ich auch gerne mal hin :)

        Viele Grüße

        AntwortenLöschen
      10. Hi und danke für den informativen Blogtag. Bei mir wäre es auf jeden Fall Station 11 Las Vegas, da ich da schon immer mal hin wollte.

        LG Ricarda;-)

        AntwortenLöschen
      11. Liebe Nadine,

        definitiv Station 1, um den Beginn der Route 66 zu sehen! Ich stand nämlich bereits am Santa Monica Pier in Los Angeles vor dem Schild, welches das Ende dieser legendären Route markiert!

        Ganz liebe Grüße aus Düsseldorf,
        Chantal

        AntwortenLöschen
      12. Hallo,

        am besten gefällt mir Las Vegas, da würde ich auch gern mal hin :)

        Liebe Grüße
        SaBine

        AntwortenLöschen
      13. Hallo
        Danke für Deinen tollen Beitrag!
        Ich bon der Meinung das alle Stationen einen Besuch wert sind und das diese einmalig und unvergleichbar schön, interesant und nie in Vergessenheit geraten werden!!
        Mich würde ein Aufenthalt bei den Amish extrem interessieren, ich würde sehr gerne mal ein paar Monate am Leben der Amish teilnehmen!
        Auch LasVegas würde mich sehr reizen, aber wenn ich mich nur für ein einziges entscheiden dürft, würde meine Wahl auf alle Fälle auf die Amish fallen!!
        Gvlg

        AntwortenLöschen
      14. Ganz klar Grand Canyon in Arizona und Blue Hole in New Mexiko ♡♡♡

        Gerne für ein Prinz dabei , das ebook habe ich schon .

        Janina_adelt16@web.de

        AntwortenLöschen
      15. Toller Beitrag, ein Grund das mir das Buch zusagt ist die Route 66 bin dort auch schon mal entlang gefahren von Las Vegas nach Grand Canyon :)

        AntwortenLöschen
      16. Hii :) Zum einen würde ich wohl gerne zum Grand Canyon aber eigentlich würde ich schon gerne alle Stationen abfahren..
        LG

        AntwortenLöschen
      17. Puh...ich schwanke zwischen 4 (Freizeitpark oleeeeeeeeeee) und 10 (wollte schon immer mal den Grand Canyon sehen!!!) und 11 (Las Vegas - die Stadt mit den vielen Lichtern hihi) aber ich denke, ich würde eher sagen 4, dass wär auch was für meinen Sohnemann :-)

        Lg und ich lieeeebe deinen Blog!!! :-D

        AntwortenLöschen
      18. Hey :)
        ich finde Punkt 7 am tollsten - diese Stelle ist von der Natur her bestimmt wunderschön und würde bestimmt auch Stopp auf meinem Roadtrip sein.
        Liebe Grüße
        Judith

        AntwortenLöschen
      19. Hallöchen,

        mir gefällt Station 10 am Besten! Ich möchte unbedingt mal zum Grand Canyon...die Landschaft muss einfsch gigantisch sein.

        lg Chrissi

        AntwortenLöschen