[REZENSION] DER SCHATTENPRINZ VON KATHERINA GERLACH





          Autor:           Katharina Gerlach
          Titel:Der Schattenprinz
          Format:Taschenbuch
          Seiten:372
          Genre:Jugendbuch (ab 12 Jahren)
          ISBN:978-3956810459
          Preis:9,99 € (3,99 € eBook)


          Das Buch bei Amazon ansehen.



Inhalt:


Paul liebt seine Ersatzfamilie, eine Gruppe Straßenkinder. Sie nehmen ihn auf, als er mit fünf Jahren aus den Armen seiner geliebten Pflegemutter vertrieben wird. In den nächsten zehn Jahren lernen sie gemeinsam, wie man sich anpasst, wie man unsichtbar bleibt, wie man die steilen Gartenmauern der Adeligen überwindet und wie man in den engen Gassen hinter den Fachwerkhäusern der Hauptstadt verschwindet. Gemeinsam überleben sie. Doch am Tag der Mutter, als der der König die Göttin um ein Wunder anfleht, ändert sich Pauls Leben für immer. Ohne seine Freunde steht er einer neuen Gefahr gegenüber ... dem Leben als Kronprinz. Und sollte der König sein Geheimnis entdecken, wartet das Beil des Henkers auf ihn. Für Fans von Rittern und Fantasy ab 12 Jahren.

Mit dem Qindie Logo ausgezeichnet Das Qindie-Logo erhalten qualitativ hochwertige Indie-Publikationen ausgezeichnet.



Meine Meinung zum Buch:

Paul lebt in einer Gruppe von Straßenkindern. Sein Leben ist nicht leicht, ständig müssen er und seine Freunde um ihr Überleben kämpfen, betteln und stehlen. Trotzdem ist Paul nicht unglücklich. Er schlägt sich gut durch das Leben und fühlt sich wohl zwischen den anderen Straßenkindern. Bis zum Tag der Mutter. An diesem besonderen Tag fällt für die Bettelkinder immer um einiges mehr ab, als an normalen Tagen. Doch dieses Jahr hält eine besondere Überraschung für Paul bereit. Die Königin nutzt den Tag der Mutter, um für ein Wunder zu bitten. Denn ihr Sohn ist krank und nicht in der Lage, irgendwann als Thronfolger anzutreten. Was kaum jemand weiß: Paul ist der Zwillingsbruder des Prinzen! Dem Gesetz zufolge muss bei der Geburt von Zwillingen ein Kind getötet werden. Ohne das Wissen des Königs wurde Paul gerettet und an eine Ziehmutter gegeben. Dass er eines Tages auf der Straße landet, war nicht absehbar. Um das Wunder wirken zu lassen, wird der Prinz kurzerhand gegen Paul ausgetauscht. Dieser findet sich in einer völlig fremden Welt wieder, die ihm nicht nur alles bietet, was das Herz begehrt, sondern auch noch etwas mit sich bringt, was man mit keinem Geld der Welt kaufen kann: Liebende Eltern. Doch schnell muss Paul feststellen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Ständig läuft er in Gefahr entdeckt zu werden, was seinen Tod bedeuten würde. Im Vergleich zum Leben als Kronprinz, war sein Leben als Gossenkind doch einfacher. Denn als Thronfolger muss er gegen mächtige Feinde kämpfen. Auf ihn wartet ein riesiges Abenteuer mit ungeahnten Gefahren, die immer wieder sein Leben bedrohen.

Der Schreibstil von Katharina Gerlach ist flüssig und leicht zu lesen. Man tauscht direkt ein in die mittelalterliche Welt von Paul. Katharina Gerlach schreibt sehr bildhaft. Ich konnte die Stadt und die Burg direkt vor mir sehe. Auch von Paul und seinem Zwillingsbruder hatte ich ein sehr genaues Bild im Kopf, da die Charaktere gut ausgearbeitet wurden. Der Einstieg in das Buch ist mir zu Anfang etwas schwer gefallen. Die Geschichte hat sich etwas gezogen, bis Paul seine Rolle akzeptiert hat und sich für sein Königreich einsetzt. Ab diesem Punkt nimmt das Buch aber stetig an Fahrt auf. Auf Paul warten immer wieder neue Überraschungen und Abenteuer. Die Ereignisse überschlagen sich und Paul kommt kaum noch zum Luftholen und den Leser erwarten einige Überraschungen.

Dadurch, dass „Der Schattenprinz“ als eines der wenigen Jugendbücher aus Sicht eines männlichen Protagonisten geschrieben ist, könnte ich mir gut vorstellen, dass das Buch auch für Jungen sehr gut geeignet ist. Welcher Junge wollte nicht mal heldenhafter König oder ein tugendhafter Ritter sein, als er noch klein war. Insgesamt würde ich das Buch auch einer recht jungen Zielgruppe zuordnen. Obwohl es mir mit 30 Jahren nicht an Lesespaß gefehlt hat, wird sich ein jüngerer Leser doch um einiges mehr mit Paul identifizieren. Der Schattenprinz ist auf jeden Fall das ideale Geschenk für lesende Kids!

Fazit:

Tolles Jugendbuch für Fans von Rittern und Königen, bestens geeignet für jüngere Zielgruppen.



Meine Bewertung:



Cover:              4,5 Punkte
Schreibstil:4,0 Punkte
Geschichte:4,0 Punkte
Charaktere:4,5 Punkte


Gesamt:

4,25 von 5 Eulen





Kommentare:

  1. Vielen herzlichen dank für diese schöne Rezi. Das Buch wurde ja gezielt für jüngere Leser geschrieben, so dass es prima passt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,

      vielen lieben Dank, dass ich dein Buch testlesen durfte. Es hat mir einige schöne Lesestunden beschert! Ich habe die Altersangabe ganz oben nochmal angegeben, damit es keine Mißverständnisse gibt :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen