[REZENSION] Elesztrah - Asche und Schnee von Fanny Bechert





Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen – eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein. Lysanna sieht schließlich nur noch einen Ausweg: Sie will ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen, indem sie den Hüter der Zeit aufsucht. Doch in den Lauf der Dinge einzugreifen, ist nicht so leicht, wie es sich die Jägerin vorstellt. Denn die Schicksalsweberin lässt sich die Fäden nur ungern aus der Hand nehmen. Zudem bahnt sich in Elesztrah eine weitere Bedrohung an, die nicht nur Aerthas’ Leben in Gefahr bringt …









http://selectionbooks.blogspot.de/2016/11/rezension-elesztrah-feuer-und-eis-von.html



Wunderbare Fortsetzung, die auf ganzer Linie überzeugt


Nachdem Fanny Bechert mich bereits mit ihrem Reihen-Auftakt von "Elesztrah" überzeugen konnte, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Schon das Cover von „Asche und Schnee“ ist ein absoluter Hingucker. Aber auch inhaltlich hält das Buch einige Überraschungen parat. Ich war davon ausgegangen, dass Band 2 zugleich das Finale ist, doch es wird noch mindestens ein weiterer Band folgen.

Nachdem Lysanna von Aerthas Verlobten erfahren hat, versinkt sie in Trauer. So wie die Dinge stehen, scheint es keine gemeinsame Zukunft für sie und ihren geliebten Elfen zu geben. Schlimmer noch, Aerthas scheint kein Interesse mehr an ihr zu haben. Lysanna geht es immer schlechter und irgendwann hält sie die Schmerzen in ihrem Herzen nicht mehr aus. Sie beschließt den Hüter der Zeit zu suchen und um eine Lösung zu bitten. Es heißt die Zeit heilt alle Wunden, aber Lysannas Wunsch ist es, die Zeit zurückzudrehen und einiges ungeschehen zu machen. Während die Elfe mit der Schicksalsweberin verhandelt, bahnt sich in Elesztrah eine dunkle Bedrohung an, die sie alle vernichten könnte.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des angenehmen Schreibstils von Fanny Bechert sehr leicht gefallen. Sie schreibt sehr bildhaft, wodurch sich das Kopfkino ganz von alleine einschaltet. Wobei ich bei diesem Buch weniger die Umgebung vor mir hatte, sondern mehr die Charaktere. Vor meinem inneren Auge hatte ich jede Menge Bilder von Lysanna im Kopf. Besonders interessant finde ich den Aspekt der sich wandelnden Haare, die je nach Gefühlslage rot oder schwarz werden. Lysanna hatte ich schon im ersten Band ins Herz geschlossen, aber in diesem Band kommt man auch ihrer Tochter Fayori näher, die ebenfalls ein interessanter und sympathischer Charakter ist. Doch nicht nur die Hauptcharaktere, sondern auch die Nebencharaktere wurden sehr gut ausgearbeitet. Dadurch wirken alle Protagonisten sehr lebendig und authentisch. Dieser Mittelband schließt nahtlos an den ersten Band an. Da ich den Reihen-Auftakt erst vor kurzer Zeit gelesen hatte, konnte ich mich sofort gut in der Geschichte zurechtfinden. Zu Beginn ist das Erzähltempo eher ruhig, steigert sich aber konstant. Zu keinem einzigen Zeitpunkt kam Langeweile beim Lesen auf. Die Autorin beantwortet einige offene Fragen, wirft gleichzeitig aber neue Fragen auf. Man darf also gespannt sein, was sich Fanny Bechert im nächsten Band noch ausdenkt.




Die Autorin Fanny Bechert konnte mich mit ihrem Buch „Elesztrah – Asche und Schnee“ auf ganzer Linie überzeugen. Durch den bildhaften Schreibstil versinkt man richtig in der Geschichte. Starke und authentisch wirkende Charaktere runden die Fantasygeschichte wunderbar ab. Das Thema Liebe und Zeit zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und lässt den Leser an so mancher Stelle nachdenklich zurück. Von mir gibt es die volle Punktzahl!




   5 von 5 Sterne









Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich lese es auch gerade, bin aber noch in der vorderen Hälfte, aber es gefällt mir bis jetzt so gut, wie der erste Teil :D Ich hoffe es geht so weiter, aber da habe ich keine Bedenken ;)

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Saskia,

      ich hoffe das Buch kann dich genauso überzeugen wie mich!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Oh Süße, du hast meine Erwartungen jetzt wieder ganz weit hoch geschraubt und ich bin sooooo gespannt auf den zweiten Teil. Ich muss ihn mir ganz, ganz bald kaufen und dann sofort verschlingen. Ich habe ja schon den ersten regelrecht gefressen :D

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes,

    der zweite Band lohnt sich auf jeden Fall! Ich bin gespannt wie er dir gefällt, falls du den zweiten Band liest ❤️

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen