[REZENSION] Zeitreise mit Hamster von Ross Welford




„Hätte mich früher einer gefragt, ich hätte gesagt, dass eine Zeitmaschine vermutlich wie ein U-Boot aussieht. Oder vielleicht wie eine Rakete. Stattdessen schaue ich jetzt auf einen Laptop und eine Zinkwanne aus dem Gartencenter. Das ist Dads Zeitmaschine. Und sie wird die Welt verändern. Na ja, auf jeden Fall meine.“

Al Chaudhury hat eine unglaubliche Chance. Er kann das Leben seines verstorbenen Vaters retten. Das Einzige, was er dafür tun muss: in das Jahr 1984 zurückreisen, um einen schicksalsvollen Gokart-Unfall zu verhindern.







Ein wundervolles Lesevergnügen für Jung und Alt – bezaubernd, humorvoll und überraschend


Das Buch „Zeitreise mit Hamster“ von Ross Welford wurde mir auf der Frankfurter Buchmesse wärmstens ans Herz gelegt. Normalerweise lese ich eher selten Kinderbücher, aber bei diesem lustigen Titel konnte ich einfach nicht widerstehen. Das Buch wird empfohlen für Leser ab 10 Jahren, hat aber durch seine zuckersüße Umsetzung auch für Erwachsene einen tollen Unterhaltungswert. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, wobei mich besonders die Sichtweise von Al begeistern konnte. Es war richtig erfrischend und vor allem sehr witzig, die Welt mit all ihren Problemen aus Kinderaugen zu betrachten.

An seinem zwölften Geburtstag erhält Al Chaudhury einen Brief von seinem verstorbenen Vater. Doch anstatt auf liebevolle letzte Worte zu blicken, findet Al darin eine Anleitung für eine selbstgebaute Zeitmaschine, bestehend aus einer Zinkwanne und einem Laptop. Damit soll in das Jahr 1984 reisen und mal eben den Tod von seinem Vater verhindern. Eigentlich muss er dafür nur einen einfachen Gokart-Unfall vereiteln. Hört sich doch ganz einfach an, oder? Da Al nicht auf den Kopf gefallen ist, wird alles gründlich durchdacht und vorbereitet. Dann ist es soweit und es geht an die Ausführung des (fast) sicheren Plans. Doch irgendwie verselbstständigen sich die Dinge und Al schlittert von einer Katastrophe in die nächste.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des wundervollen Schreibstils von Ross Welford sehr leicht gefallen. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Al erzählt und liest sich wie ein richtiges Tagebuch. Die Erzählweise und die Wortwahl wurden perfekt auf die Zielgruppe von ab zehn Jahren angepasst. Es hat richtig Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Man bekommt einen ganz anderen Blick auf die Welt. Al´s Sichtweise ist teilweise sehr unschuldig, fast schon kindlich-naiv, gemischt mit einer großen Portion Intelligenz und Skepsis. Schließlich muss er seinem Namen Albert Einstein Hawking Chaudhury gerecht werden. Al´s Gedanken haben mich mehr als einmal zum Lachen gebracht. Er ist einfach ein unglaublich liebenswerter Protagonist. Auch andere Charaktere wie Al´s Vater und sein Großvater wurden toll dargestellt. Dazu kommen dann noch ein (leicht) aufdringlicher Stiefvater, der Al´s Vater ersetzen möchte, und eine nervtötende Stiefschwester. Doch egal wie eigenartig die Charaktere auch sind, man musste sie einfach mögen. Einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Da ich das Buch aufgrund der Altersangabe nie in Betracht gezogen hätte, bin ich wirklich froh über die Empfehlung auf der Buchmesse. Obwohl ich ganze zwanzig Jahre älter bin als die eigentliche Zielgruppe, hat mir dieses Buch viel Freude bereitet.





Das Buch „Zeitreise mit Hamster“ von Ross Welford ist für mich eine absolute Überraschung. Hinter dem lustigen Titel versteckt sich eine wirklich bezaubernde und lesenswerte Geschichte, die mir viel Freude bereitet hat. Wer ein kurzweiliges Lesevergnügen für Jung und Alt mit einer gelungenen Mischung aus Witz und Charme sucht, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen.





5 von 5 Sterne













Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentare:

  1. Hallo Nadine.
    Ich freue mich so sehr, dass dir das Buch genauso gut wie mir gefallen hat.
    Liebe Grüße Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      die Geschichte ist wirklich zuckersüß ❤

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Hey Nadine,

    das Buch scheint eine wirklich süße Geschichte zu sein, die bestimmt auch für die jungen zum Vorlesen gut geeignet ist. J

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      das Buch eignet sich auf jeden Fall super zum Vorlesen!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Huhu Nadine,
    das klingt echt süß. Meinst du, das Buch ist vielleicht auch schon für 8jährige zum begleiteten Lesen geeignet? Ich arbeite mit Grundschulkindern und da sind wir immer auf der Suche nach passenden Titeln.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      ich würde sagen das Buch eignet sich sehr gut dafür. Allerdings habe ich keine Ahnung von Kindern. Das Buch wird empfohlen für Kinder ab 10 Jahren. Ich kann leider nicht beurteilen, ob das Buch auf für eine zwei Jahre jüngere Zielgruppe geeignet ist. Vielleicht gibt es ja eine XL Leseprobe, damit du reinschnuppern kannst. vielleicht kann man so eine Leseprobe auch beim Verlag anfragen, wenn es keine lange gibt.

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
    2. Liebe Nadine
      Auf dieses Buch freue ich mich auch schon.
      Gerade weil der Titel so lustig klingt
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen