[REZENSION] Chosen - Die Bestimmte von Rena Fischer




Ein Eliteinternat für Hochbegabte – nicht gerade Emmas Traum! Doch Sensus Corvi ist kein normales Internat: Emma ist eine Emotionentaucherin und kann die Gefühle anderer Menschen spüren. Auch all ihre Mitschüler verfügen über besondere Gaben, was für Emma etwas gewöhnungsbedürftig ist. Der charismatische Aidan kann beispielsweise die Elemente beeinflussen – vor allem aber bringt er Emmas Gefühlswelt ziemlich durcheinander ... Als plötzlich Jared, ein ehemaliger Schüler, bei Emma auftaucht und sie in das düstere Geheimnis einweiht, das hinter den Mauren des Internats lauert, gerät Emma zwischen die Fronten und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Eine Rebellion bricht los, die mehr ist als ein erbitterter Kampf. Und für Emma geht es dabei nicht nur um die große Liebe, sondern um Leben und Tod!








Ein grandioser Reihenauftakt – ich will mehr davon


Bereits auf der Frankfurter Buchmesse war mir "Chosen - Die Bestimmte" in der Verlagsvorschau für das Frühjahr aufgefallen. Das Cover hatte mich auf Anhieb angesprochen und die Geschichte hörte sich auch vielversprechend an. Tatsächlich ist das Buch noch besser als erwartet. Obwohl es das erste veröffentlichte Buch von Rena Fischer ist, konnte ich keinen einzigen Kritikpunkt finden. Ihr Debut ist einfach rundherum gelungen und inhaltlich perfekt. Für mich ein absolutes Highlight-Buch.

Emma ist sechszehn Jahre alt und wächst bei ihrer Mutter auf. Von klein auf lernt sie, niemandem zu vertrauen und keine Geheimnisse vor ihrer Mutter zu haben. Zudem muss sie seltsame Spiele spielen, deren Sinn sie nicht so richtig versteht. Der Grund dafür ist Emmas Gabe, von der niemand etwas erfahren darf. Was Fremde angeht, ist Emmas Mutter geradezu paranoid. Doch Emma hat es satt, immer wie ein kleines Kind behütet zu werden. Als ihre beste Freundin Liz von ihrem neuen Schwarm zwei Karten für ein ausverkauftes Musical erhält, bricht Emma alle Regeln und verheimlicht ihrer Mutter, woher die Karten stammen. Durch diese eine Lüge verändert sich Emmas Leben für immer. Von einem Tag auf den anderen ist sie gefangen zwischen Liebe und Verrat, Intrigen und Verschwörungen. Schnell begreift Emma, wie wichtig alles ist, was ihre Mutter sie lehrte. Auf der Suche nach der Wahrheit kann Emma bald schon nicht mehr Wahres von Lügen unterscheiden. Nur eines ist sicher: Entscheidet sie sich für die falsche Seite, ist ihr Leben verwirkt.


Der Einstieg in das Buch ist mir dank des bildhaften und flüssigen Schreibstils von Rena Fischer sehr leicht gefallen. Beim Lesen entstehen direkt Bilder im Kopf, die einen nicht mehr loslassen. Schon nach ein paar Seiten war ich völlig in der Geschichte abgetaucht. Die Autorin versteht es fantastisch, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Bücher über besondere Gaben, Internate und Gut und Böse gibt es in Hülle und Fülle, aber mit „Chosen“ hat Rena Fischer etwas ganz Besonderes geschaffen. Beim Lesen dachte ich nur „Wow, und das ist ihr erstes Buch“? Die Geschichte ist einfach mega spannend und liest sich toll. Einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es passiert immer wieder etwas Neues und durch viele überraschende Wendungen bleibt die Geschichte unvorhersehbar. Ehrlich gesagt fällt mir kein einziger Kritikpunkt ein. Selbst die Dreiecksgeschichte wurde toll in Szene gesetzt. Normalerweise mag ich Dreiecksgeschichten nicht, aber in „Chosen“ ist das Ganze sehr clever gemacht. Beide Männer wirken anziehend und man kann sehr lange nicht durchschauen, wer auf welcher Seite steht. Dadurch bleibt es sehr spannend. Die Protagonisten wirken insgesamt älter als um die sechszehn Jahre, was mir aber sehr gut gefallen hat. Ich habe „Chosen“ innerhalb kürzester Zeit gelesen und bin absolut begeistert. Es ist schon etwas her, dass mich ein Buch so mitreißen konnte wie "Chosen". Dieses Debut von Rena Fischer ist für mich ein absolutes Must-have und gehört definitiv ins Regal. Nun heißt es sehnsüchtig warten auf Band 2.





Was für ein tolles Buch! „Chosen – Die Bestimmte“ von Rena Fischer ist ein absolutes Highlight-Buch. Die Kombination aus einem tollen Schreibstil, einer spannenden Story und sympathischen Charakteren machen das Buch perfekt. Von mir gibt es volle fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.



   5 von 5 Sterne













Chosen








Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentare:

  1. Hey Süße,

    ich freue mich so, dass du genauso begeistert bist wie ich. Ich vergöttere ja irgendwie das Buch und freue mich unheimlich auf den zweiten Teil. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      ich freue mich auch schon total auf Band 2. Hoffentlich schreibt Rena Fischer schnell :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Hallo Nadine,
    das Buch klingt wirklich klasse. Leider habe ich bei der Tour irgendwie geträumt und die anderen zwei Beiträge erst jetzt gesehen. Nun bin ich noch neugieriger.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      ach wie schade! Das Buch ist wirklich klasse ❤

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Hallo, ich bin gerade auf der Suche nach einigen Rezensionen zu dem Buch. Ich selbst habe das Buch gerade beendet und frage mich: "Habe ich das gleiche Buch gelesen wie sie?" Das Buch war Mittelmaß ok. Die Grundidee ist Super aber der Verlauf der Geschichte ist.. Nunja.. Ich hab bessere gelesen. Ich finde die spünge die sie in ihrem Buch hat viel zu kompliziert, das verwirrt den Leser und macht einen Kirre, mich ganz besonders, denn ich hatte immer das Gefühl das ich etwas verpasst habe.

    Auch das Verhalten der Kids fand ich sehr fragwürdig. In dem alter von Emma und Aidan rebelliert man viel mehr als sie es getan haben.
    Also ich schreibe meine Rezension die Tage und sie wird defintiv nicht so ausfallen wie deine. Auch bin ich überzeugt davon, dass die Autorin das Buch um Klassenbesser hätte schreiben können.

    Liebe grüße Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lea,

      schade dass Ihnen das Buch nicht gefallen hat. Aber die Geschmäcker sind auch unterschiedlich. Bei der Bewertung von Büchern achte ich auf das Alter der Zielgruppe. Chosen ist ja ein Jugendbuch und spricht daher vielleicht nicht jeden Geschmack an. Man sollte schon daran denken, dass es ein Buch für jüngere Leser ist. Sprünge in der Handlung sind mir persönlich nicht aufgefallen. In Bezug auf das Rebellieren sehe ich das anders. Emma geht ganz klar ihren eigenen Weg und widersetzt sich sowohl ihrem Vater als auch dem Schulleiter sehr deutlich. Teenager in diesem Alter sind teilweise sehr gut manipulierbar und in Hinsicht auf die Gefahr, in der Emma schwebt, geht sie viele Risiken ein indem sie ihren eigenen Weg wählt. Aber wie gesagt, Geschmäcker und Sichtweisen auf ein Buch sind unterschiedlich. Ich hoffe das Ihnen das nächste Buch auf Ihrer Leseliste besser zusagt als dieses hier.

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  4. Gerne möchte ich deine Rezension (mal wieder) in meiner verlinken! Falls du das nicht möchtest, bitte kurz bescheid sagen! LG Verena

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    da würde ich mich sehr darüber freuen Liebes ❤

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen