[REZENSION] Dark Wonderland 3 - Herzkönig von A.G. Howard





Al hat den Angriff beim Abschlussball überlebt, doch ihre Liebsten wurden von Königin Rot entführt. Um sie zu retten, muss Al sich in einem finalen Kampf der Königin stellen, um den Krieg um Wunderland ein für alle Mal für sich zu entscheiden. Dafür muss sie ihre Besonderheit als Netherling endgültig die Oberhand gewinnen lassen – was sie ihre Liebe zu Jeb kosten könnte ... Haben die beiden überhaupt eine Chance auf ein Happy End? Oder wird Al sich sowieso für Morpheus entscheiden? Wer wird letztendlich ihr Herzkönig?








Ein absolut grandioses Finale – Skurril, verrückt, voller Spannung und Ideen


Bereits in den ersten zwei Bände der "Dark Wonderland-Trilogie" konnte die Autorin A.G. Howard mich mit ihrem Ideenreichtum und ihrem wunderbar verrückten, düsteren Wunderland begeistern. Mit "Herzkönig" ist ihr ein absolut würdiger Abschluss gelungen, der mit viel Spannung und skurrilen Fantasy-Elementen überzeugt.

Alyssa hat den letzten Kampf zwar überlebt, doch nun schweben Jeb und Morpheus in großer Gefahr. Die beiden sind gefangen an dem schrecklichen Ort IrgendwoAnders, der absolut unberechenbar ist. Um sie zu retten, muss sich Alyssa einem finalen Kampf mit Königin Rot stellen. Doch dazu benötigt Alyssa ihre Netherlingskräfte. Sie zu nutzen würde bedeuten, dass sich Alyssa ihrer dunklen Wunderlandseite hingeben muss, was ihre Liebe zu Jeb zerstören könnte. Doch hat sie als Königin von Wunderland überhaupt eine Chance auf ein Happy End mit Jeb, oder ist es ihr vorherbestimmt mit Morpheus an ihrer Seite über das Wunderland zu herrschen?


Da ich den zweiten Band vor kurzer Zeit gelesen habe, ist mir der Einstieg in den finalen Band sehr leicht gefallen. Man ist direkt wieder mitten im Geschehen und wird von den Ereignissen förmlich mitgerissen. Alyssa muss sich für eine Seite entscheiden, entweder für die Menschenwelt oder für das Wunderland. Ihr Körper ist für eine dauerhafte Doppelbelastung nicht geschaffen und ihr Herz zerreißt unter dem Druck, sich für einen Mann - ihren Herzkönig - entscheiden zu müssen. Von Tag zu Tag leidet Alyssa mehr unter der bevorstehenden Entscheidung und wird immer schwächer. Im Hintergrund wartet Königin Rot schon darauf, Alyssa ein für alle Mal zerstören zu können. Für ihr Vorhaben hat sie mächtige Verbündete gefunden, die Alyssa mehr als gefährlich werden können. Schon nach den ersten paar Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es geht Schlag auf Schlag und es passiert einfach immer etwas Neues. Der Handlungsverlauf ist so gut wie unvorhersehbar und überzeugt mit einem hohen Erzähltempo. Die ganze Geschichte ist herrlich verrückt und ergibt ein absolut würdiges Finale.

In diesem Band erleben wie die Kehrseite vom Wunderland. Vieles ist anders, als es auf den ersten Blick scheint und es gibt einige Misstände. Der Hauptteil der Story spielt an dem Ort IrgendwoAnders, an dem ehemalige Wunderlandbewohner gefangen gehalten werden. Dort ist es nicht möglich, Magie zu wirken. Die Folgen für jeden Versuch sind schrecklich, denn der Körper beginnt grausig zu mutieren. Während im Wunderland schon alle verrückt sind, sind die Gefangenen in IrgendwoAnders regelrecht im Wahn. Die Autorin überzeugt auch in diesem Band wieder mit ihrem Ideenreichtum und skurrilen Fantasy-Elementen. Doch im Gegensatz zu den vorhergegangenen Bänden geht es im Finale grausam und teilweise blutig zu. Die Atmosphäre ist düster und von Gefahr und Gewalt getränkt. Man fliegt nur so durch die Seiten und A.G. Howard gelingt es, die Spannung bis zur letzten Seite zu halten. Im Englischen gibt es einen vierten Band – „Untamed“. Ich liebe diese Reihe und hoffe wirklich sehr, dass auch diese Geschichte noch ins Deutsche übersetzt wird.





Mit "Herzkönig" ist der Autorin A.G. Howard ein rasantes Finale der Dark Wonderland-Reihe gelungen, das mit viel Spannung und ideenreichen Fantasy-Elementen überzeugt. Für mich ist diese Reihe etwas ganz Besonderes, da sie sich von allen anderen Geschichten am Markt deutlich abhebt. Mal verrückt und skurril, mal düster und grausam nimmt das Wunderland den Leser mit all seinen Facetten gefangen und lässt ihn nicht mehr los.



   5 von 5 Sterne










Dark Wonderland








Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentare:

  1. Hey Süße,

    ich habe jetzt nicht die gesamte Rezi gelesen, einfach weil ich noch nichtmal Band 1 gelesen habe. Oh man ich sollte das echt mal nachhören. Aber ich mag diese Cover einfach unheimlich gerne. Sie sehen sooooooo toll aus und die Story macht mich neugierig, aber leider war es bisher noch nicht drinnen. ^^°

    Aber das wird sich ändern, auf alle Fälle!!!

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen
  2. Ahoy Nala,

    spätestens seit dem zweiten Band liebe ich die Reihe, aber dieser letzte Teil hat mich total umgehauen... Jeb und Morpheus zeigen sich von ihrer besten Seite und es gab viele Ohhhh-Momente, gleichzeitig aber auch wahnsinnig viel Spannung und nervenaufreibende Wendungen...

    Ich LIEBE dieses Buch und im November war es auch mein Highlight ♥


    Frech lasse ich mal meinen Link da und wünsche alles Gute fürs neue Jahr und einen guten Rutsch!
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/12/dark-wonderland-herzkonig.html

    AntwortenLöschen