[REZENSION] Mann im Kilt – Vom Umtausch ausgeschlossen




  Jeder Mensch hat Narben. Manchmal sind sie verblasst oder so tief im Inneren versteckt, dass niemand sie sehen kann. Doch genau diese Narben machen uns zu dem, was wir sind! Louise hat sich für ihren Schotten Alasdair entschieden und startet mit ihm in Schottland einen abenteuerlichen Neuanfang. Doch nicht nur ihre Tollpatschigkeit - auch das ungewohnte Leben im schottischen Hochland stellen sie dabei beinahe täglich vor neue Herausforderungen. Zu allem Übel haben sich die Expartner von Louise und Alasdair verbündet und setzen alles daran, das neue Glück zu zerstören. Doch dann kommt alles ganz anders und manches Vorspiel hat ein lebenslanges Nachspiel.











https://selectionbooks.blogspot.de/2016/08/rezension-pala-das-spiel-beginnt.html



Tolle Fortsetzung mit viel Humor und schottischem Charme


Die Autorin Pia Guttenson erzählt die Geschichte von Louise und Alasdair mit viel Witz und Humor. Auch an Spannung, Dramatik und einer Prise Erotik fehlt es nicht. „Mann im Kilt – Vom Umtausch ausgeschlossen“ bietet ein rundum leichtes und kurzweiliges Lesevergnügen.

Nachdem Louise sich Hals über Kopf in den Schotten Alasdair verliebt hat, verlässt sie ihren Mann. Doch nicht nur den Ehegatten muss sie zurücklassen, sondern auch die gemeinsamen Söhne. Zum Trauern bleibt allerdings nicht viel Zeit, denn in Schottland wartet schon ein neues Leben auf Louise, das so manche Tücken bereithält. Dann passiert etwas, womit Louise und Alasdair nicht im Traum gerechnet hätten. Ihre Expartner verbünden sich und versuchen mit allen Mitteln, das frisch verliebte Paar zu trennen.


Der Einstieg in das Buch ist mir dank des humorvollen Schreibstils sehr leicht gefallen. Der Humor von Pia Guttenson ist einfach göttlich und ich musste ein paar Mal laut lachen beim Lesen. Die Story ist locker und leicht, wodurch sich das Buch schnell lesen lässt. Besonders Louise habe ich sehr ins Herz geschlossen. Sie ist eine absolute Katastrophe, was Fettnäpfchen betrifft. Sie tritt garantiert in jedes einzelne und lässt keine peinliche Situation aus. Louise ist die geborene Chaos-Queen und einfach nur liebenswert. Auch ihr Sohn Philipp ist mir sehr sympathisch. Besonders gut gefallen hat mir der Charm des schottischen Settings. Im Gegensatz zu anderen Büchern trifft man hier auf ein realistisches und ehrliches Bild von Schottland, das auch die Schattenseiten des Landes nicht versteckt. Regen und dreckigen Schafsweiden gehören einfach dazu. Durch einige überraschende Wendungen und den tollen Humor bleibt das Buch bis zum Schluss spannend und unterhaltsam. Da es keinen fiesen Cliffhanger gibt, bleibt der Leser mit einem zufriedenen Gefühl zurück. Liebe, Dramatik und eine Prise Erotik: „Tausche Mann im Kilt – Vom Umtausch ausgeschlossen“ ist rundum gelungen und bietet ein wunderbar kurzweiliges Leseerlebnis. Ich bin schon gespannt, was Pia Guttenson sich im Finale der Trilogie noch einfallen lässt. 




Mit „Mann im Kilt – Vom Umtausch ausgeschlossen“ ist Pia Guttenson eine wunderbar humorvolle Fortsetzung gelungen. Obwohl ich sehr selten Bücher aus diesem Genre lese, konnte mich das Buch auf ganzer Linie überzeugen. Humor, Liebe, Dramatik und ein Hauch Erotik sorgen für ein spannendes und kurzweiliges Lesevergnügen.



4,5 von 5,0 Sterne










Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen