[REZENSION] Pala 2 - Das Geheimnis der Insel





  Seit Iris weiß, dass ihr verschollen geglaubter Bruder Justin auf Pala war und ihm als bisher Einzigem die Flucht gelungen ist, schöpft sie neue Hoffnung: Es scheint nicht mehr unmöglich, von der Insel zu entkommen. Justin nimmt unbemerkt Kontakt zu Iris auf. Gemeinsam wollen sie herausfinden, welche Pläne Mr Oz verfolgt und wie man ihn stoppen kann. Doch als Mr Oz erfährt, dass Iris heimlich Nachforschungen anstellt, wird es richtig gefährlich.













https://selectionbooks.blogspot.de/2016/08/rezension-pala-das-spiel-beginnt.html



Rasante Story – Hochspannung garantiert


Nachdem mich der erste Band von Pala begeistern konnte, war ich mehr als gespannt auf die Fortsetzung. Ich hatte hohe Erwartungen und wurde nicht enttäuscht. Der zweite Band übertrifft den ersten um einiges. Mit „Pala – Das Geheimnis der Insel“ ist Marcel van Driel eine rasante Story gelungen, die mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte.

Nachdem Iris herausgefunden hat, dass ihr Bruder Justin ebenfalls auf Pala war, empfindet sie ihre Situation nicht mehr als völlig ausweglos. Justin konnte anscheinend von Pala fliehen und Iris setzt alles daran herauszufinden, wie er das bewerkstelligt hat. Kurze Zeit später spielt ihr das Schicksal in die Hände und ihr gelingt es, Kontakt zu Justin aufzubauen. Gemeinsam versuchen sie Pala von Innen zu schwächen und herauszufinden, welche dunklen Pläne Mr. Oz mit seiner Superhelden-Armee verfolgt.


Da ich den ersten Band vor kurzer Zeit gelesen hatte, ist mir der Einstieg in das Buch sehr leicht gefallen. Es geht direkt spannend weiter und ich konnte mich dem Buch kaum noch entziehen. Durch den Kontakt zu Justin ergibt sich für den Leser ein völlig neuer Blickwinkel, der einen Teil der Spannung ausmacht. Neben vielen actionreichen Szenen und überraschenden Wendungen sorgt auch Alex Verhalten für Spannung. Nach wie vor ist er sehr schwer zu durchschauen und es ist nicht klar, auf welcher Seite er steht. Neben den Prüfungen dreht sich ein wichtiger Teil des Buches um Freundschaft, Vertrauen und Loyalität. Die Protagonisten wirkten daher weitaus älter, als sie dargestellt werden. Neben dem Alter kamen mir auch ein paar andere Dinge unrealistisch und manchmal schon sehr abwegig vor. Da ich mich im ersten Band aber bereits damit arrangiert hatte, habe ich das beim Lesen einfach ignoriert.

Der Schreibstil von Marcel van Driel ist wie im ersten Band sehr kurz und prägnant. Der Autor kommt schnell auf den Punkt, bleibt dabei aber bildlich genug. Ich konnte mir alles super vorstellen und hatte direkt Bilder im Kopf. Die vielen englischen Redewendungen haben mich dieses Mal nicht so sehr gestört, wie im ersten Band. Ich habe sie kaum noch wahrgenommen, so sehr war ich von der Story gefesselt. Das Erzähltempo ist von der ersten bis zur letzten Seite rasant. Gefährliche Aufgaben und Prüfungen sorgen für jede Menge Spannung. Dieser zweite Band von Pala ist wunderbar spannungsgeladen, packend und dramatisch. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!




Mit „Pala – Das Geheimnis der Insel“ ist Marcel van Driel eine grandiose Fortsetzung gelungen, die süchtig macht. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf das Finale. Und ja, nach diesem fantastischen Mittelband habe ich wirklich hohe Erwartungen an das große Finale!


<< Erzählt mal, habt ihr schon einen Band von Pala gelesen und was hat euch besonders gut gefallen? >>




https://www.amazon.de/gp/product/3841503543/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3841503543&linkCode=as2&tag=wwwselectionb-21

4,5 von 5 Sterne


Schreibstil:4,0 Punkte
Geschichte:5,0 Punkte
Charaktere:4,5 Punkte




Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen