[REZENSION] Die Farben des Blutes - Gläsernes Schwert



http://www.amazon.de/gp/product/3453419162/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3453419162&linkCode=as2&tag=selecbooks-21


Autor:Victoria Aveyard
Reihe:Die Farben des Blutes
Titel:Gläsernes Schwert (Band II)
Format:Hardcover
Seiten:576
Genre:Jugendbuch / Dystopie
Verlag:Carlsen Verlag / Bittersweet
Preis:21,99 € (eBook 14,99 €)
http://selectionbooks.blogspot.de/2015/08/rezension-die-greifen-saga-von-cm.html#more 
Das Buch bei Amazon ansehen.




Die spannende Fortsetzung des New-York-Times- und Spiegel-Bestsellers DIE ROTE KÖNIGIN

In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare. --- Teil 2 der Serie "Die Farben des Blutes" - glasklar, facettenreich, aufregend und schnell.


 


 

Meine Meinung zum Buch:


Nachdem ich „Die rote Königin“ innerhalb kürzester Zeit verschlungen hatte, war ich mehr als gespannt auf die Fortsetzung. Im zweiten Band der Reihe geht es actionreich und sehr rasant weiter. Das Buch überzeugt durch ein hohes Erzähltempo und eine spannende Story, bei der ein Ereignis das nächste jagt.

Nach ihrer Rettung schließt sich Mare der Scharlachroten Garde an, die Cal gefangengenommen hat. Nachdem die Silbernen Cal für den Mörder des Königs halten, kann er nicht zurück. Sein Schicksal liegt nun in der Hand der Roten. Daher entschließt sich Cal dazu, Mare bei ihrer Mission zu unterstützen. Der Hass auf Cals Bruder Maven schweißt die beiden zusammen, denn an Mavens Händen klebt Blut und er hat seinen Bruder und Mare auf die schlimmste Weise verraten. Von Anfang an hat er beide hintergangen, um seine dunklen Pläne zu verwirklichen. Mit seiner Krönung beginnt Maven öffentlich sein wahres Gesicht zu zeigen. Hinter der Maske aus Freundlichkeit kommt ein grausamer und skrupelloser junger König zum Vorschein, der vor nichts zurückschreckt. Maven hat das gleiche Ziel wie Mare und Cal: Das Aufspüren der Neublüter– Rote mit den Fähigkeiten von Silbernen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn im Gegensatz zu Mare und Cal will Maven alle Neublüter eliminieren.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. „Gläsernes Schwert“ knüpft direkt an die Handlung von Band 1 an. Man ist sofort wieder mitten im Geschehen und verfolgt gebannt, wie es mit Mare weitergeht. Das Erzähltempo steigert sich im Laufe des Buches enorm. Durch actionreiche Szenen und schnelle Wechsel der Schauplätze entsteht eine rasante Story, der man sich kaum entziehen kann. Besonders im letzten Viertel überschlagen sich die Ereignisse. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht. Besonders spannend fand ich die Fähigkeiten der Neublüter. Ich war sehr gespannt darauf, ob alle Rote mit Silberkräften so unglaublich stark sind wie Mare und welche Superkräfte sie haben. Gerade das Entdecken der verschiedenen Fähigkeiten der Neublüter hat mir Spaß gemacht und erinnert ein wenig an X-Man. Neben den vielen actionreichen Szenen sorgen ein paar sehr überraschende Wendungen für Spannung. Punkteabzug gibt es hingegen für die Entwicklung von Mare. Ich mochte sie unheimlich gerne, aber in diesem Band ist kaum noch etwas übrig von der einst so sympathischen Protagonistin. Mare kam mir unnahbar und gefühlskalt vor. Sie ist mit der gesamten Situation maßlos überfordert und beginnt sich selbst zu bemitleiden. Leider wirkt sie dadurch sehr weinerlich. Zudem stößt sie ihren Freunden immer wieder vor den Kopf, anstatt sich helfen zu lassen. Aus der taffen Heldin aus Band 1 wird eine Protagonistin, die mir in diesem Band teilweise auf die Nerven ging. Ihr Verhalten mag in ihrer Situation realistisch sein, aber von einer Romanheldin erwarte ich etwas anderes. Daher hoffe ich, dass Mare in Band 3 wieder zu ihrem alten Ich zurück findet. Cal hingegen entspricht meinen Erwartungen und wird mir immer sympathischer. Er bleibt ruhig und höflich, trotz der Zwangslage, in der er sich befindet. Für Mare versucht er sein Bestes zu geben, auch wenn er dafür gegen seinen eigenen Bruder kämpfen muss. Cal wirkt auf mich wie ein perfekter König und zugleich trotzdem der nette junge Mann von Nebenan. Die Liebesgeschichte verläuft dezent im Hintergrund und kommt kaum zum Tragen. An dieser Stelle hätte ich mir ein wenig mehr Romantik gewünscht, damit Mare nicht ganz so distanziert wirkt. Maven gefällt mir in der Rolle des Bösewichts richtig gut. Man kann einfach nicht anders, als ihn zu hassen. Er ist der perfekte Gegenspieler für Mare. Insgesamt ist Victoria Aveyard mit "Gläsernes Schwert" eine wunderbare Fortsetzung gelungen, die mit viel Action überzeugt. Trotz Mares Entwicklung konnte mich das Buch bis zur letzten Seite fesseln und ich bin schon sehr gespannt auf das Finale.


Fazit:

„Gläsernes Schwert“ von Victoria Aveyard ist eine rasante Fortsetzung der dystopischen Reihe „Die Farben des Blutes“. Actionreiche Szenen und überraschende Wendungen lassen den Leser kaum zu Atem kommen. Mares charakterliche Entwicklung fand ich etwas schade, konnte das Buch aber trotzdem nicht aus der Hand legen und warte sehnsüchtig auf Band 3.


Meine Bewertung:

Schreibstil:5,0 Punkte
Geschichte:4,0 Punkte
Charaktere:4,0 Punkte


Gesamt:

4,3 von 5 Eulen




Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentare:

  1. Hey Nadine,

    hach ich freue mich schon unheimlich auf das Buch und bin sooooo gespannt wie es mir gefallen wird. Mir macht ein bisschen Sorgen, dass sich Mare nicht zu ihrem besten entwickelt aber ich bin schon sehr gespannt wie sie auf mich wirkt. Es soll ja jetzt ein Vierteiler werden, sodass sich noch einiges ergeben kann. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      hihi, ich bin so gespannt, wie dir das Buch gefällt. Bisher war ich auch von einer Trilogie ausgegangen. Wenn es vier Bände werden, kann tatsächlich noch einiges passieren :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Huhu Liebes,
    Ich bin schon so gespannt auf das Buch! Vielleicht schaffe ich es am Wochenende endlich mit Lesen. 3 Wochen noch, dann hab ich endlich Urlaub und kann wieder mehr SUB abbauen.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      viel Spaß beim Lesen! Ich bin gespannt auf deine Rezension!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Ich finde Mares Entwicklung nach allem, was sie durchgemacht hat absolut angebracht ^^
    Ich liebe dieses Buch. Abgöttisch xD

    AntwortenLöschen