[REZENSION] Die Schattenkriegerhexe


http://www.amazon.de/gp/product/3959911211/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3959911211&linkCode=as2&tag=selecbooks-21



Autor:    
J. T. Sabo
Titel:Die Schattenkriegerhexe
Format:Taschenbuch
Seiten:200 Seiten
Genre:Urban-Fantasy
Verlag:Drachenmond Verlag
ISBN:978-3959910330
Preis:12,00 € (eBook 3,99 €)





Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt? Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den Hexen Hybriden zu erschaffen, deren magische Kräfte sich nach der Wandlung um ein Vielfaches verstärken. Jowna erhält unerwartet Hilfe von dem charismatischen Jäger Connlan. Vom ersten Moment an funkt es heftig zwischen ihnen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Doch dann entpuppt sich ausgerechnet Connlans Geheimnis als Schlüssel zum Erfolg gegen die übermächtigen Hybriden. Plötzlich steht Jowna vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.


Meine Meinung zum Buch:

Auf „Die Schattenkriegerhexe" war ich wahnsinnig gespannt, da mir das Cover unheimlich gut gefallen hat und ich die Bücher von diesem Verlag einfach liebe. Zudem hörte sich der Klappentext richtig gut an. Wie immer konnte mich auch dieses tolle Buch aus dem Drachenmond Verlag bestens unterhalten.

Jowna wirkt auf den ersten Blick wie ein normales Mädchen, doch in Wahrheit ist sie eine mächtige Schattenkriegerhexe. Ihre Bestimmung ist es, Vampire zu jagen und zu töten. Seit einiger Zeit gibt es vermehrt Angriffe von Vampiren in ihrem Heimatstädtchen. Zu Jownas großem Erschrecken sind die Opfer Hexen, wie sie selbst. Schnell wird ihr klar, dass die Vampire einen bestimmten Plan verfolgen müssen. Auf der Suche nach Antworten stößt sie nicht nur auf gefährliche Hybriden aus Hexen und Vampiren, sondern auch auf einen besonders mächtigen Gegner. Als wäre es Schicksal, lernt sie zu dieser Zeit den charismatischen Jäger Connlan kennen. Von ihm geht eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Doch er verbigt etwas vor Jowna. Als sie schießlich die Wahrheit erfährt, muss sie sich entscheiden. Kann sie Connlan noch trauen? Steht er auf derselben Seite wie sie oder ist er einer ihrer Feinde?

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Sprachstil ist locker und jugendlich. Aufgrund der Sprache würde ich "Die Schattenkriegerhexe" als Jugendbuch einordnen. Dem gegenüber stehen aber ein paar kurze, prickelnde Erotikszenen, weshalb die Zielgruppe doch eher ab 16 oder 18 Jahre aufwärts sein sollte. Das Buch ist gegliedert in Kapiel aus Sichtweise von Jowna und von Connlan. Das hat mir sehr gut gefallen, da Perspektivenwechsel eine schöne Dynamik in das Buch bringen sowie einen tieferen Einblick in die Gefühlswelt beider Charaktere. Zwischendurch gibt es Rückblenden auf Connlans Vergangenheit und sein Leben in Schottland. Dadurch erfährt man einige wichtige Details über Connlan und kann ihn besser einschätzen. Auch die ganzen Zusammenhänge werden durch die Rückblenden klarer. Nach und nach offenbart sich, wie alles zusammenhängt und welche Verbindung zwischen Connlan und Jowna besteht. Beide Protagonisten sind mir schnell ans Herz gewachsen. Jowna ist unheimlich mutig und risikobereit. Sie tut wirklich alles in ihrer Macht stehende, um die Menschen in ihrer Stadt vor den Vampirhexen zu retten. Connlan kam mir anfangs etwas unnahbar vor, was aber an seiner schrecklichen Vergangenheit liegt. Durch Jowna wird Connlan offener und man merkt, wer wirklich hinter der unnahbaren Fassade steckt.

Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Das Erzähltempo ist recht rasant, was ich gernre mag. Nur ein paar Hintergrundinformationen mehr wären toll gewesen. Da das Buch nur 200 Seiten hat, rauscht die Geschichte sehr schnell an einem vorbei und man ist schon am Ende angekommen. Hier hätten ein paar Seiten mehr nicht geschadet. Über Connlan erfährt man durch die Rückblenden sehr viel, aber Jowna bleibt in der Rolle der Schattenkriegerhexe etwas blass. An dieser Stelle hätte ich mir mehr Informationen über die Schattenkrieger in der Vergangenheit gewünscht. Insgesamt hat J.T. Sabo einen tollen Urban-Fantasy Roman erschaffen, der mich gut unterhalten konnte. Die Umsetzung der Story ist sehr gelungen, hätte nur gerne länger ausfallen dürfen.


Fazit:
"Die Schattenkriegerhexe" von J.T. Sabo ist ein kurzweiliger, spannender Urban-Fantasy Roman mit rasantem Erzähltempo. Die Umsetzung der Grundidee ist sehr gut gelungen, es hätten nur ein wenig mehr Seiten und Hintergrundinformationen sein dürfen.



Meine Bewertung:
Schreibstil:4,0 Punkte
Geschichte:4,0 Punkte
Charaktere:4,0 Punkte


Gesamt:
4,0 von 5,0 Eulen









Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.
.

Kommentare:

  1. Huhu Liebes,

    Ich kann dir in allen Punkten nur voll und ganz zustimmen! Über die Schattenkrieger erfährt man leider viel zu wenig, da hätte die Autorin locker nochmal 100 Seiten draufpacken können. Mir gefiel aber zum Beispiel besonders gut, dass das Buch ein Stand Alone ist. Endlich mal kein müßiges Warten auf Folgebände ;)

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      ja, 100 Seiten mehr wären toll gewesen :-) Mit den Reihen stimme ich dir auch zu. Ich habe echt das Gefühl, der Markt wird gerade von Reihen überschwemmt. Ich freue mich über jeden Einzelband. Ich hasse das Warten auf die Folgebände. Obwohl es auch Reihen gibt, von denen ich nicht genug bekommen kann. Wie Selection. Es wäre ganz furchtbar, wenn es davon nur einen Band geben würde :-)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Hi Nadine,
    Das ist eine wunderschöne und tolle Rezension zu diesem fantastischen Buch. Ich selber habe es noch nicht gelesen, aber deine Rezi hat mich sehr inspiriert dazu, es mal zu tun. Danke dir dafür.

    Bussi und ganz viele liebe Grüße

    Betti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Betti,

      ich freue mich, dass dir meine Rezension gefällt <3 Der Drachenmond Verlag hat viele tolle Bücher. Da weiß man überhaupt nicht, wo man anfangen soll :-) Falls du "Die Schattenkriegerhexe" noch lesen solltest, wünsche ich dir viel Spaß dabei!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Hey Nadine,

    dieses Buch macht mich ja auch unheimlich neugierig, aber bisher bin ich noch nicht dazu gekommen. Allerdings steht es auf der WuLi, das heißt es wird auch noch bei mir einziehen und gelesen ;)

    LIebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      hihi, ja die Wunschlistenbücher :) Ich bin schon sehr gespannt, wie dir das Buch gefällt :)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen