[REZENSION] Im Schatten deines Herzens


http://www.amazon.de/gp/product/3959911211/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3959911211&linkCode=as2&tag=selecbooks-21



Autor:    
Kerstin Arbogast
Titel:Im Schatten deines Herzens
Format:Taschenbuch
Seiten:430 Seiten
Genre:Roman / Fantasy
Verlag:Drachenmond Verlag
ISBN:978-3959910774
Preis:14,90 € (eBook 4,99 €)





Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir. Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird, dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit. Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein Preis zu hoch. Eine geheimnisvolle wie gefährliche Stute soll ihm zum erhofften Erfolg verhelfen - selbst wenn sie ihn seine Seele kostet. Als Johanna Jarosch und seinem wilden Pferd begegnet, kann sie sich deren Faszination nicht lange verschließen. Doch kann sie die dunklen Schatten der beiden verscheuchen, ohne selbst davon verschlungen zu werden? Ein zauberhafter All-Age Roman.


Meine Meinung zum Buch:

„Im Schatten deines Herzens“ war ein weiteres Wunschlistenbuch aus dem Drachenmond Verlag. Da ich Pferde liebe und bisher nur Gutes über das Buch gehört hatte, war ich sehr gespannt auf die Umsetzung der Geschichte. Kerstin Arbogast konnte mich mit ihrem Buch vollkommen verzaubern. Hinter dem wunderschönen Cover versteckt sich eine mystische Geschichte in düsterer Atmosphäre, die den Leser in ihren Bann zieht.

Schon von klein auf ist Jarosch fasziniert von einer wilden Stute aus seiner Heimat Rumänien. Jarosch erblickte sie zum ersten Mal als kleiner Junge beim Spielen. In den folgenden Jahren versucht er immer wieder, einen Blick auf sie zu erhaschen, bis seine Familie eines Tages Rumänien verlässt. Je älter er wird, umso mehr möchte er dieses einzigartige Pferd besitzen. Seine Gedanken werden beherrscht von dem wunderschönen weißen Tier. Er sieht in der Stute die Lösung für alle seine Probleme. Seine Eltern führen einen kleinen Zirkus, der von Pferdeshows lebt. Jarosch arbeitet dort als Stuntreiter. Er ist sich sicher, dass die weiße Stute das Potenzial hat, ihn zum Star zu machen. Besessen von dem Gedanken, dieses einzigartige Geschöpf besitzen zu müssen, macht er sich mit seinen Brüdern auf in ihre alte Heimat. In Rumänien angekommen beginnt eine brutale Hetzjagd, denn um die weiße Stute zu fangen, schreckt Jarosch vor absolut nichts zurück. Schließlich ist es soweit: Jarosch und seinen Brüdern gelingt es, der Stute durch einen Hinterhalt habhaft zu werden. Doch danach läuft nichts wie geplant. Die weiße Stute will sich einfach nicht zähmen lassen. Das genaue Gegenteil tritt ein und die Stute wird von Tag zu Tag aggressiver und unberechenbarer. Bis Johanna in ihr Leben tritt. Sie ist entsetzt von dem furchtbaren Zustand des Pferdes und beginnt, sich um die Stute zu kümmern. Schon bald vertraut das einst so scheue Geschöpf dem jungen Mädchen und Johanna findet heraus, welches mystische Geheimnis die wilde Stute umgibt.

Der Einstieg in das Buch ist mir durch den lockeren Schreibstil der Autorin sehr leicht gefallen. Besonders angenehm zu lesen waren die vielen sehr kurzen Kapitel, die die Story aufgelockert haben. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive der Stute, von Johanna und von Jarosch erzählt. Besonders gut kamen die Kapitel aus Sicht der gejagten Stute zur Geltung. Man konnte ihren Schmerz, ihre Trauer und ihre innere Zerrissenheit mehr als deutlich fühlen. Die weiße Stute steht ganz klar im Fokus der Geschichte. Neben ihr bleiben die Charaktere von Johanna und Jarosch etwas blass, was mich persönlich nicht gestört hat. Während die tierliebe Johanna der Lichtblick der Stute ist, verkörpert Jarosch mit seiner Wut die Finsternis im Herzen der Stute. Der düstere Touch der Geschichte wird immer wieder durch ironische Anspielungen aufgelockert, sodass der Leser nicht mit einem schlechten Gefühl zurückbleibt. Nur was den Alltag betrifft, hätte ich gerne mehr von der Stute und weniger von Johanna und Jarosch erfahren. Manchmal war ich geneigt, einfach weiter vorzublättern, bis es bei der Stute weiterging. Trotz einiger Längen im Mittelteil konnte mich das Buch mitreißen und begeistern. "Im Schatten deines Herzens" verzaubert durch eine märchenhafte Geschichte, die in düsterer Atmosphäre erzählt wird. Es ist schwer sich dem Buch zu entziehen, denn die Autorin Kerstin Arbogast hat etwas ganz Besonderes erschaffen. Liebe, Wut, Trauer, Leid und Besessenheit ziehen den Leser mit in einen Strudel aus Emotionen, dessen Sogwirkung man nicht entkommt.



Fazit:

„Im Schatten meines Herzens“ ist eine märchenhafte Geschichte, die den Leser mit ihrer düsteren Atmosphäre in den Bann zieht. Die herzergreifende Lebensgeschichte der weißen Stute ist etwas ganz Besonderes und lässt den Leser in einem Strudel aus verschiedensten Emotionen versinken. Ein wunderschönes Fantasybuch für alle, die Pferde lieben und sich verzaubern lassen wollen. 



Meine Bewertung:
Schreibstil:4,5 Punkte
Geschichte:4,5 Punkte
Charaktere:4,0 Punkte



Gesamt:
4,3 von 5,0 Eulen








Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.
.

Kommentare:

  1. Hey Nadine,

    eine tolle Rezension, die das Buch sehr schön beschreibt. Allerdings ist es glaube ich keine Story für mich, auch wenn mir das Cover schon sehr gut gefällt. :)

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,

    bei dem Cover bin ich auch hin- und weg, weil es so schön märchenhaft ist und die Geschichte scheint sich auch danach zu richten. Romantische Literatur ist leider gar nichts mein, sonst hättest du mich auf jeden Fall neugierig gemacht.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    insgesamt hat mir das Buch auch gut gefallen, mit dem Einstieg hatte ich allerdings ziemliche Probleme, vor allem mit Jaroschs Erzählweise. Ich hätte dann eher Jarosch weitergeblättert, weil ich Johannas Passagen sehr schön fand ;)
    LG anja

    AntwortenLöschen