[REZENSION] Coherent


http://www.amazon.de/gp/product/3959911211/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3959911211&linkCode=as2&tag=selecbooks-21



Autor:    
Laura Newman
Titel:Coherent
Format:Taschenbuch
Seiten:448 Seiten
Genre:Jugendbuch / Young Adult Fiction
Verlag:Drachenmond Verlag
ISBN:978-3959910835
Preis:14,90 € (eBook 4,99 €)





Ob Smartphone, Tablet oder Computer über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen.





 


Meine Meinung zum Buch:

Auf „Coherent“ von Laura Newman war ist sehr gespannt, da mir der Trailer zu dem Buch gut gefallen hatte. Zwischendurch lese ich New Adult Fiction Bücher sehr gerne und neben dem tollen Cover hörte sich auch der Klappentext vielversprechend an. Ich liebe die Bücher aus dem Drachenmond Verlag und wurde auch bei "Coherent" nicht enttäuscht.

Mit dem Tod ihrer Eltern beginnt Sophies persönlicher Alptraum. Während sie noch den Unfall und seine schrecklichen Folgen verarbeiten muss, beginnt sich etwas in ihr zu verändern. Es scheint so, als könnte sie mit technischen Geräten kommunizieren. Für Sophie eine furchtbare Erfahrung, denn sobald sie sich in der Nähe von technischen Errungenschaften befindet, brechen deren Daten über sie herein. Selbst die Handys ihrer Mitschüler bringen sie aus dem Konzept. Als sei das alles noch nicht genug, steht auch noch ein lästiger Schüleraustausch an. Schließlich springt Sophie über ihren eigenen Schatten und fährt für den Austausch nach Avignon in Frankreich. In der Provence in Südfrankreich angekommen, lernt sie recht schnell den smarten Franzosen Jean kennen. Er ist der erste Mensch, dem sich Sophie anvertraut. Gemeinsam testen sie Sophies Gabe und verfeinern sie. Doch Sophies Treiben bleibt nicht lange unbemerkt. Sie kann sich zwar nur durch ihre Gedanken in jedes technische Gerät einhacken, doch dabei ist sie nicht so unsichtbar, wie sie immer dachte. Eine mysteriöse Organisation hat starkes Interesse an Sophie und heftet sich an ihre Fersen. Gerade noch rechtzeitig flieht Sophie gemeinsam mit Jean vor den feindlichen Agenten, immer auf der Suche nach Antworten auf all ihre Fragen. Denn Sophie will nur noch Eines: Das Rätsel um ihre Gabe lösen.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Die Autorin Laura Newman gibt der Story zu Beginn viel Raum, um sich zu entfalten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Sophie, Jean und dem Agenten Lamar Bishop erzählt. Dadurch bekommt man tolle Einblicke in die Gedankenwelt der Protagonisten und kann ihre Handlungen gut nachvollziehen. Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil wird man langsam an die Hauptstory herangeführt. Das Erzähltempo ist eher gemächlich und ruhig. In diesem Abschnitt lernt man die Protagonisten besser kennen. Im Vordergrund steht Sophies jugendliche Romanze mit Jean sowie das Entdecken und Ausbauen ihrer Gabe. Obwohl das Tempo recht langsam war, hat mir dieser Teil sehr gut gefallen. Es war sehr interessant, Sophie bei dem Austesten ihrer Fähigkeiten zu beobachten. Auch das Setting hat mir gut gefallen. Man bekommt direkt Lust, nach Frankreich zu fahren und die Kulisse anzuschauen. Zwischen dem ersten und dem mittleren Teil gibt es einen Zeitsprung von 2 Jahren. Die vergangenen Jahre werden nur kurz zusammengefasst, was ich irgendwie schade fand. Im Leben von Sophie und Jean hat sich vieles verändert und es kommt der Zeitpunkt, an dem die geheimnisvolle Organisation die Jagd auf Sophie eröffnet. Dieser Abschnitt des Buches besteht vorwiegend aus der Flucht von Sophie und Jean. Das Erzähltempo wird schneller und langsam kommt Spannung auf. Im letzten Teil des Buches wartet ein spannendes Showdown auf den Leser. Das Erzähltempo wird rasant und auch der Verlauf der Story ist nicht vorhersehbar, sodass es bis zum Schluß spannend bleibt. Ab der Mitte der Story konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Nur die zwischenzeitlichen Längen am Anfang haben mich etwas gestört. Ab und an hatte ich das Bedürfnis, einfach ein paar Seiten zu überblättern, bis es wieder spannend wurde. Ich konnte mich aber, aus Angst etwas zu verpassen, zügeln. „Coherent“ hat mir aber insgesamt wirklich gut gefallen. Der Plot ist gut durchdacht und die Thematik ist wahnsinnig interessant und zeitgemäß. Auch das Setting und die Idee des Buches konnten mich auf ganzer Linie überzeugen.


Fazit:
„Coherent" ist ein tolles Young Adult Fiction Buch aus dem Drachenmond Verlag, das nach anfänglichen Längen mit einer interessanten Thematik und einem rasanten Showdown überzeugt.



Meine Bewertung:
Schreibstil:4,0 Punkte
Geschichte:4,0 Punkte
Charaktere:4,0 Punkte


Gesamt:
4,0 von 5,0 Eulen








Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.
.

Kommentare:

  1. Hallo Nadine,
    wow, der Trailer ist super und deine Rezension klingt, als wäre das Buch perfekt für mich. Vom Drachenmond Verlag klingen ohnehin so viele Bücher total spannend, da werde ich noch einige lesen "müssen".
    LG anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      hihi, ja der Liebe Drachenmond Verlag! Es gibt da noch einige Bücher, die ich noch lesen möchte :)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen