[REZENSION] Greifen Saga - Die Stadt des Meeres



http://www.amazon.de/gp/product/3906829065/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3906829065&linkCode=as2&tag=selecbooks-21


Autor:C. M. Spoerri
Reihe:Die Greifen Saga
Titel:Die Stadt des Meeres (Band III)
Format:Taschenbuch
Seiten:442
Genre:Jugendbuch / High Fantasy
Verlag:Sternensand Verlag
Preis:12,95 € (18,95 Hardcover / 6,99 € eBook)
http://selectionbooks.blogspot.de/2015/08/rezension-die-greifen-saga-von-cm.html#more 
Das Buch bei Amazon ansehen.




Inhalt:


Drei Jahre sind vergangen, seit Mica und ihr Bruder voneinander getrennt worden sind. Drei Jahre können viel verändern oder aufzeigen, was im Leben gleich bleibt. Mica wird zur Greifenreiterin ausgebildet und versucht, nach vorne zu blicken. Doch dann kommt der Tag, an dem sich hoher Besuch im Zirkel von Chakas ankündigt und den Greifenorden um Hilfe bittet. Die Hauptstadt Merita ist in Gefahr und für Mica beginnt eine Reise, die sie unweigerlich wieder in ihre Vergangenheit führt.



Meine Meinung zum Buch:


Mit dem dritten Band der Greifen Saga ist der Autorin C.M. Spoerri ein grandioser Abschluss der Reihe gelungen, der auf ganzer Linie überzeugt.

Drei Jahre ist es mittlerweile her, dass Mica von ihrem Bruder Faim getrennt wurde. Seitdem hat sich vieles verändert. Mica wurde in die Magiergilde aufgenommen und zur Greifenreiterin ausgebildet. Ihre große Liebe Cass ist nach wie vor verschwunden. Mica muss sich mit ihrem neuen Leben, ohne Faim und Cass, arrangieren und versucht, nach vorne zu blicken. Doch die Ruhe in ihrem Leben endet abrupt, als die Greifenreiter nach Merita gerufen werden. Die Hauptstadt von Altra ist in großer Gefahr und die Greifenreiter, unter ihnen auch Mica und der Sandschurke Nethan, sollen sie schützen. Doch schon die Reise in die Hauptstadt birgt ungeahnte Gefahren und hält mehr als eine Überraschung bereit.

Der Einstieg in den dritten Teil der Greifen Saga ist mir sehr leicht gefallen. Man ist direkt wieder mitten im Geschehen und kann sich gut orientieren. Eigentlich wollte ich das Buch nur kurz anlesen, da ich gerade noch in zwei andere Bücher vertieft war. Aber bereits nach ein paar Seiten war es um mich geschehen. Zu groß war die Freude, endlich zu erfahren, wie es weitergeht. Durch C.M. Spoerris bildgewaltigen Sprachstil wurde ich in kürzester Zeit in die Welt von Altra gezogen und wollte sie auch nicht so schnell wieder verlassen. Das Kopfkino schaltet sich sofort ein. Es ist einfach Spaß, das Buch zu lesen und dabei die Szenen so wunderbar vor den Augen zu haben. Die Charaktere der Reihe sind wie gewohnt sehr liebevoll ausgearbeitet. Jeder für sich ist einzigartig und facettenreich. Man könnte einigen der Charaktere ganze Bücher widmen. Auch der Reifeprozess aller Charaktere ist klar erkennbar. Nicht nur Mica ist erwachsener und reifer geworden, auch die anderen Charaktere haben sich im Laufe der Zeit verändert. Dadurch wirkt das Buch unheimlich authentisch und lebendig. Die Charaktere machen einen großen Teil der Dynamik des Buches aus und wachsen dem Leser alle ans Herz.

Auch dieser dritte Band schwächelt im Vergleich zu den zwei anderen Bänden in keinster Weise, wie es bei manch anderen Reihen der Fall ist. Selten trifft man auf Autoren, die die Qualität des Geschriebenen über mehrere Bände genau gleich halten können. C.M. Spoerri ist hier eine Ausnahme. Wie schon bei der Alia-Reihe, schafft sie es auch bei der Greifen Saga, die Qualität konstant zu halten. Der dritte Band der Greifen Saga spielt vorwiegend auf hoher See und überzeugt durch ein rasantes Tempo. Jede Menge Action und ungeahnte Gefahren sorgen für reichlich Spannung. Mit dem Anlesen war also nichts, denn ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Besonders gut gefallen hat mir das Wiedersehen mit alten Bekannten. Fans von C.M. Spoerris Alia-Reihe sollten unbedingt auch die Greifen Saga lesen. Es ist wirklich toll, wie beide Reihen miteinander verwoben sind und doch ganz eigenständige Geschichten erzählen.


Fazit:

„Die Stadt des Meeres“ ist ein grandioser Abschluss der mitreißenden Jugendbuch-Reihe „Die Greifen Saga“, der mit einem bildgewaltigen Sprachstil, facettenreichen Charakteren und jeder Menge Spannung überzeugt.



Meine Bewertung:

Schreibstil:5,0 Punkte
Geschichte:5,0 Punkte
Charaktere:5,0 Punkte


Gesamt:

5 von 5 Eulen









Anmerkung: Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms.
Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen